Quick Nav
 
Menü
 
Besucher
 
HSV-G-1-Jugend gewinnt gegen Badbergen!

"Früh übt sich - wer ein Grosser werden möchte" das ist der Slogan der derzeitigen Schnupperfussball-Kampagne die kommenden Samstag um 10.30 Uhr auf dem Sportgelände beginnt.

Und das die jungen Hunteburger einiges auf den Kasten haben, dass haben die Nachwuchsfussballer der G-1-Jugend im heutigen Spiel gegen TuS Badbergen eindrucksvoll unter Beweis gestellt. 

Eine eindrucksvolle Mannschaftsleistung und ein sicherer Rückhalt im Tor waren ausschlaggebend für diesen Erfolg, so Trainer Mario Schütz.

Die Tore zum 5-3 Heimerfolg erzielten zweimal Eric Schütte und je einmal Tim Meyerrose, Fabian Leberecht und Kevin Schütz. 

Am kommenden Samstag geht es dann zum Pfingstturnier des TSV Venne. Der Hunteburger SV wünscht weiterhin viel Erfolg!

Von Webmaster (08.06.2011 - 20:52:22)
 
A-Jugend - OSSgezeichnet in Holland!

U19 verbringt vier  Tage in Oss und bringt sogar einen Pokal mit nach Hause

Vom 02.06 – 05.06. ging es für die A-Jugend in zum internationalen Jugendturnier, dem TOP OSS CUP, nach Oss (Niederlande). Mit 17 Spielern und 3 Betreuern ging am Donnerstagnachmittag, in den extra für dieses Turnier gefertigten orangen Shirts mit dem Aufdruck „OSSgezeichnet“ Richtung Oss. 

Gegen 18 Uhr erreichte das Team dann Oss und bezog in einem Klassenzimmer des Mondriaan College Quartier.

Als erster Programmpunkt stand nach dem gemeinsamen Abendessen und einer kurzen Platzbegehung der Besuch von Maaskantje an. Maaskantje liegt ca. 20 Minuten von Oss entfernt und ist Drehort der Serie New Kids, sowie des gleichnamigen Kinofilms.
Nachdem einige Fotos gemacht wuden, ging es wieder zurück und man ließ den Abend gemütlich ausklingen.

Am zweiten Tag ging es bei bestem Wetter zunächst zur offiziellen Eröffnung in das FC Oss Stadion. Um 12 Uhr stand dann das erste Vorrundenspiel gegen PR. Irene aus den Niederlanden an. In den zweimal 15 Minuten konnte durch ein 0:0 der erste Punkt geholt werden.

Das zweite Spiel bestritt man ebenfalls gegen eine niederländische Mannschaft. Das Team  von MULO hatte das erste Spiel gegen USM Gagny aus Frankreich mit 0:5 verloren. Somit hatte man doch die Hoffnung hier möglicherweise mehr als einen Punkt zu holen. In einem offenen Spiel wurde aber versäumt, das entscheidende Tor zu erzielen und musste kurz vor Ende einen Treffer durch MULO zum 0-1 Enstand hinnehmen.

Somit hätten die Hunteburger gegen die starken Franzosen gewinnen müssen, um in die Runde der besten vier einziehen zu können. Trotz größter Anstrengung und einer guten Partie musste man gegen USM Gagny (den späteren Turniersieger) eine 0:2 Niederlage hinnehmen. 

Somit ging es am Samstag in die Runde um die Plätze 5-8. Das fußballerische Pflichtprogramm war somit für den ersten Tag erfüllt und es ging zum Entspannen in das nicht weit entfernte Schwimmbad.

Am Samstagvormittag kam es dann zum Duell mit der dänischen Mannschaft BOV IF, die in ihrer Gruppe nur knapp gescheitert waren. Auch hier mussten sich die Hunteburger mit einem 0:0 zufrieden geben.

Das zweite Spiel wurde dann in der Mittagssonne von Oss gegen Redichem CVV aus  den Niederlanden gespielt. Der kleine HSV kam nicht wirklich ins Spiel und die holländischen Fritten vom Mittagessen schienen schwer im Bauch zu liegen, sodass am Ende eine 0:1 Niederlage herauskam.  

Der Gegner des letzen Spiels war der erste Vorrundengegner des Vortages PR. Irene. Zwar probierten die Hunteburger Jungs noch einmal die letzten Kräfte zusammen zu kratzen und spielten wirklich gut mit. Leider reichte es nach den zweimal 15 Minuten nicht und man musste auch in diesem Spiel ein 0:1 hinnehmen.   

Somit belegte die A-Jugend nach den reinen Spielergebnissen nur den letzten Platz. Allerdings kam es beim letzten Spiel der Trostrunde zur Disqualifikation von zwei Teams, sodass man den 6. Platz belegte.

Zur Siegerehrung fand man sich wieder im Stadion ein. Bei einer grandiosen Stimmung und perfektem Wetter wurden zunächst die Sieger aller Altersklassen geehrt. Als letztes gab es dann den Fairplay Pokal. Zwar scherzte man im Vorfeld bereits damit herum, wenn schon nicht den richtigen Pokal zu bekommen, wenigstens den Fairplay Pokal zu gewinnen. Als es dann aber hieß: „Der Fairplay Pokal geht an die U19 des Hunteburger SV´s“ brach riesen Jubel unter den orange gekleideten Hunteburgern aus. Unter den Augen der fast vollbesetzten Haupttribüne konnte dann Kapitän Jan Schulte to Brinke den Pokal entgegen nehmen und mit dem Team auf der Bühne feiern.

Im Anschluss an die Ehrungen ging es dann zur Abschiedsparty. Hier feierte man den Pokal konnte zusammen mit den anderen Teams das Turnier ausklingen lassen.

Am nächsten Morgen ging es dann um halb 8 zurück nach Hunteburg. Die ausgelassene Feierlaune dauerte auch die lange Autofahrt über an und man konnte sich anschließend auf dem Hunteburger Sportgelände über die Siege der Herrenteams freuen.

Alles in Allem war es ein „OSSgezeichnetes“ Turnier, das  wiederholt werden soll. Ein „Dankeschön“  an die freiwilligen Betreuer Mathias Behner und Frank Mosel, die sich bereit erklärt haben die vier Tage mit der A-Jugend zu verbringen.

Von Webmaster (06.06.2011 - 15:31:46)
 
Saison 2011/2012 Jugendfussball

Die Seiten der Jugendfussballmannschaften sind mit den Trainern und Betreuern für die Saison 2011/2012 aktualisiert worden. 

Desweiteren sollen bitte alle Jugendtrainer und ehemalige Jugendtrainer vereinseigenes Material wie Trikotsätze, Kühlkoffer, Erste-Hilfe-Kästen usw. die derzeit nicht benötigt werden bis zum 12.Juni 2011 bei Andreas Kleine-Möller abgegeben werden.

Vielen Dank

Von Webmaster (05.06.2011 - 22:38:20)
 
Ruud van Nistelrooys Heimatstadt kennenlernen!

Von Donnerstag bis Sonntag sind die A-Junioren des Hunteburger SV in der niederländischen Stadt Oss - zwischen Herzogenbosch und Nimwegen in der Provinz Nordbrabant gelegen - zu Gast und nehmen an einem großen internationalen Pokalturnier teil. Oss ist übrigens die Geburtsstadt des niederländischen Weltklassestürmers Ruud van Nistelrooy.

Am Freitag, den 3.Juni, beginnen die Spiele. Hier treffen die jungen Hunteburger auf USM Gagny(Frankreich), Pr.Irene(Niederlande) und zum Abschluss auf MULO(Niederlande). 

Am Samstag folgen dann die weiteren Begegnungen gegen FC Oetwil-Geroldswil aus der Schweiz, BOV IF aus Dänemark, und Redichem aus den Niederlanden. Den Abschluss des Turniers bildet das Spiel gegen den Favoriten Top Oss.

Mit 17 Spielern und drei Betreuern geht die Fahrt am frühen Donnerstag und am späten Sonntag abend werden die jungen HSV-Fussballer wieder im Heimatort zurückerwartet. "Das werden vier erlebnisreiche Tage. Das Turnier wird für die gesamte Mannschaft ein erstklassiger Saisonabschluss" so der Hunteburger Jugendtrainer Dennis Diekhues vor dem Aufbruch.

Quelle: Wittlager Kreisblatt vom 01.06.2011


Bilder zu dieser News

Von Webmaster (01.06.2011 - 08:20:20)
 
Schnupperfussball beim Hunteburger SV!

Neues Angebot beim "kleinen HSV"

Früh übt sich – wer ein Grosser werden möchte! Darin steckt viel Wahrheit. Und genau das hat sich der Hunteburger SV in der Jugendfussballabteilung auf die Fahnen geschrieben. Je früher man mit dem Fußballspielen beginnt, desto größer ist die Lernfähigkeit. Aus diesem Grunde bietet der Hunteburger SV für alle Mädchen und Jungen ab 3 Jahre folgendes Programm an:

Ab dem 11. Juni 2011 jeden Samstag immer um 10:30 Uhr Schnupperfussball-Training auf dem Hunteburger Sportgelände an der Burgstrasse.

Erfahrene Fussballtrainer werden in dieser Zeit zeigen, wie ein Fussballtraining abläuft, und versuchen die Mädchen und Jungs für die Sportart "Fussball" zu begeistern. Eltern und Kinder sind hier herzlich eingeladen sich aktiv an den Übungseinheiten zu beteiligen.

Wir freuen uns auf Euch!

Hunteburger SV - Jugendfussballabteilung

Weitere Informationen unter: 0176 / 32863451(Frank Mosel) oder www.hunteburger-sv.de


Bilder zu dieser News

Von Webmaster (29.05.2011 - 22:08:10)
 
A-Jugend gewinnt letztes Saisonspiel mit 4:0!

Hunteburger SV – SV Alfhausen: 4:0  (2:0)

Am letzten Spieltag war der Tabellenletzte aus Alfhausen zu Gast in Hunteburg.
Die Gastgeber wollten sich unbedingt für die unnötige Niederlage im Hinspiel revanchieren und die Saison mit einem positiven Ergebnis beenden.

So begann man konzentriert gegen einen ebenfalls engagierten Gegner. Somit war es wenig verwunderlich, dass sich das Spiel hauptsächlich im Mittelfeld abspielte und auf Grund fehlender Torchancen nicht sehr spannend war. So war es in der 28. Minute Marcus Rösche der mit eine Hammer aus 35 Metern den Ball unhaltbar im gegnerischen Tor unterbrachte.

In der Folge fand der kleine HSV immer besser ins Spiel und kam zu weiteren Chancen, die aber nicht verwertet werden konnten. So war es in der 45. Minute wieder Marcus Rösche, der aus ähnlicher Position wieder mit einem Distanzschuss traf. So konnte man mit einem 2:0 in die Pause gehen.

Die zweite Hälfte begann man sehr engagiert und dominierte das Spiel. Man schnürte den Gegner in der eigenen Hälfte fest und kam zu einigen Tormöglichkeiten. In der 61. Minute war es, nach einer starken Vorarbeit von Raso Pingel, Patrick Böß, der aus 5-Metern nur noch einschieben musste.

So konnte man die letzte halbe Stunde lockerer angehen und wechselte auf vielen Positionen durch. In der letzten Spielminute gab es dann für die Zuschauer noch einmal einen Grund zum Jubeln.  Torhüter Leon Schubert markierte den letzten Treffer der diesjährigen A-Jugend-Saison. Er konnte einen Freistoß direkt verwandeln und wurde dementsprechend von Mitspielern und Zuschauern bejubelt.

Da das Spiel nach dem Treffer nicht wieder angepfiffen wurde, konnte man sich endlich wieder über einen Heimsieg freuen und die Saison gutgelaunt ausklingen lassen.

Als nächstes steht für die A-Jugend am 02.06 – 05.06.2011 ein Auslandturnier in Oss (Niederlande) an, wo man auf französische und niederländische Teams trifft.

geschrieben von Dennis Diekhues

Von Webmaster (29.05.2011 - 20:57:58)
 
Hunteburg erkämpft sich zu zehnt einen Punkt in Hesepe!

SG Hesepe/Sögeln/Achmer – Hunteburger SV:    4:4  (2:3)

Am Samstag ging es für die A-Jugend zum Tabellensiebten nach Hesepe. Durch Verletzungen und zwei kurzfristige Ausfälle konnte man nur mit zehn Spielern die Reise antreten.
Somit stand auch dieses Spiel schon von Anfang an unter keinen guten Vorzeichen.
Man stellte sich bei sommerlichen Temperaturen auf anstrengende 90 Minuten ein und wollte versuchen, solange wie möglich mitzuhalten.

Das Spiel begann aber mit einem Paukenschlag. Aus guten 30 Metern verwandelte Patrick Böß bereits in der zweiten Minute einen Freistoß. Dies gab den Hunteburgern einen richtigen Schub und man merkte, dass hier auch in Unterzahl etwas möglich ist.

Man biss sich ins Spiel und versuchte durch lange Bälle und schnelle Konter den ständigen Druck der Gastgeber zu lockern. In der 18. Spielminute pfiff der Schiedsrichter dann zu Recht einen Foulelfmeter gegen die Hunteburger. Diesen konnte Hesepe sicher zum 1:1 verwandeln.

Aber dieser Treffer stachelte das Team noch einmal an und es kamen die 15 Minuten von Patrick Böß. In der 23. Minute erzielte er per Freistoß das 1:2, was eine exakte Kopie des ersten Tores war. Keine 10. Minuten später konnte er einen Freistoß-Hattrick bejubeln, als er aus 20 Metern den Ball unhaltbar in die rechte Torecke jagte.
In der 41. Minute kam der Gastgeber durch einen fragwürdigen Handelfmeter wieder auf 2:3 heran. Mit diesem Stand ging es auch in die Halbzeit.

Man merkte den Jungs die Anstrengungen der ersten 45 Minuten bereits an aber der Wille hier etwas mitzunehmen schien noch stärker zu sein.

So begann man die  zweite Hälfte sehr konzentriert und  gab dem Gegner nur die Möglichkeit durch Fernschüsse gefährlich zu werden. Wie in der ersten Hälfte probierte man durch Konter gefährlich zu sein. Als in der 63. Minute ein solcher von den Gastgebern abgefangen wurde, konnte man die aufgerückte Hunteburger Hintermannschaft überwinden und  den Ausgleich erzielen. Für die Gastgeber wurde es mit zunehmender Spieldauer leichter vor das Tor zu kommen, da bei den Hunteburgern langsam die Kräfte nachließen und man mit aller Macht verteidigte um das Unentschieden zu halten.

Doch in der 77. Minute konnte man überraschend wieder in Führung gehen. Michael Stambusch konnte nach einer Ecke den Ball zur 3:4 Führung über die Linie drücken. Die letzte Viertelstunde musste nun die Führung mit den letzten Kräften verteidigt werden. Dies gelang bis zur 88. Minute. Wie so oft diese Saison konnte der Gegner in den letzten Minuten ein Tor zu seinen Gunsten erzielen. Allerdings war dieses Tor in der Entstehung sehr ärgerlich, da im Mittelfeld ein Hunteburger verletzt liegen blieb und Hesepe weiterspielte und dann per 20-Meter Schuss zum 4:4 Endstand kam.

Dieser Entstand ist auf der einen Seite für ein Spiel über 90 Minuten in Unterzahl das Ergebnis von viel Einsatz und Wille auf der anderen Seite umso ärgerlicher, da man die Chance hatte drei Punkt mitzunehmen.

Von Webmaster (23.05.2011 - 16:09:47)
 
B-Mädchen besiegen TuS Borgloh!

die B-Mädchen des Hunteburger SV mussten am gestrigen Sonntag morgen in Borgloh anreisen. Nachdem man die erste Hälfte völlig verschlafen hatte und mit 0-1 hinten lag, konnte man in der zweiten Halbzeit eine völlig andere HSV-Mannschaft erkennen. Binnen 10 Minuten erzielte Ela Pingel 4 Tore. Dem Gegner gelang lediglich ein Treffer. Ela Pingel verschoss in der Schlussphase noch einen Neunmeter. Dennoch konnten die B-Mädchen einen verdienten 4-2 Auswärtssieg feiern.

Von Webmaster (23.05.2011 - 16:06:01)
 
Erster Tag der Vereine auf dem Gelände der Sportanlagen in Hunteburg!

„Unser Bestreben ist es, dass die Vereine zusammenarbeiten, jeder für jeden da ist – also wie ein Netzwerk ineinander verwoben, auch mit den Schulträgern, den Kindergärten und Altenheimen“, wünschen sich Burkhard Holst, Vorsitzender des Sportvereins, und Schützenpräsident Stefan Bockrath. 

Premiere hatte ein „Tag der Vereine“ auf dem Gelände der Hunteburger Sportanlagen, für den Holst und Bockrath nicht nur die Idee hatten, sondern den sie auch vorbereiteten und organisierten.

Wichtig war ihnen nämlich, dass sich die Hunteburger Vereine untereinander kennenlernten. „Wir hätten zwar von den Vereinen her mit noch einer größeren Resonanz gerechnet“, bedauerten die Organisatoren, freuten sich aber dennoch, dass sich rund ein Dutzend beteiligten. Einbezogen in das Geschehen wurden Schützenhaus, Tennisheim sowie Gebäude und Platz des Hunteburger Sportvereins (HSV). Demzufolge konnten die Besucher auch noch wunderschöne Spaziergänge auf dem weitläufigen Gelände genießen.

Zu denen, die mitmachten beziehungsweise sich präsentierten, zählten unter anderem der Kaninchenzuchtverein, der Reit- und Fahrverein mit Kutschfahrten, der Sozialverband Deutschland Ortsgruppe Hunteburg, Schützenverein, die Alt-Traktoren-Freunde Hunteburg, die NWA-Gruppe Hunteburg, Heimatverein, die Glücksritter, die Torwandschießen und Waffeln anboten, die Werbegemeinschaft, die Freiwillige Feuerwehr, die sich nicht nur vorstellte, sondern auch zu Aktionen einlud. Weiter bot der HSV einen „Tag des Jugendfußballs“ an, der Tennisverein hatte nicht nur zu Kaffee und Kuchen eingeladen, sondern auch zu diversen Punktspielen. Kaffee und Kuchen offerierten außerdem die Fördervereine der Wilhelm-Busch-Schule und der Kindergärten.

Bei den Schützen konnten die Besucher das Bogenschießen kennenlernen, aber auch den Schießsport allgemein. „Hunteburg hat im Altkreis Wittlage den einzigen Stand, wo es erlaubt ist, mit Schwarzpulver zu schießen. Wie früher im Dreißigjährigen Krieg wird da geschossen“, verdeutlichte Stefan Bockrath. Und Fachmann Frank-Peter Voigt stellte die Sache gleich näher vor: „Da es verboten ist, auf den Schießständen offenes Pulver zu verwenden, sind die Pulvermengen in Reagenzgläschen abgefüllt. Das heißt, ich befülle die Waffe nicht aus einem Pulverhorn oder einem offenen Gefäß, sondern aus dem Reagenzgläschen mit genau abgemessenen Mengen.“

Zum Schluss kam noch eine Bleikugel hinzu, „und das Schwarzpulver treibt die Bleikugel an“, bemerkte Bockrath. Es knallte und rauchte dann sehr stark, als Voigt die Pistole abdrückte.

Der Reit- und Fahrverein hat übrigens jeden Montagabend einen Trainer vor Ort, bei dem die Kutscher ihr Fahrtraining erhalten. Freitagabends findet Reitunterricht statt, „so vier Reiter in einer Gruppe“, erklärte Bianka Joachimmeyer. Zwischendurch würden auch Turniere stattfinden, einmal im Jahr eine Ausfahrt mit Kutschern und Reitern angeboten und alle zwei Jahre ein größeres Reitturnier. „In Kürze ist es so weit bei hoffentlich gutem Wetter, wärmeren Temperaturen als heute und gleiche Stelle gleicher Ort!“ Das Open-Air-Team nahm die Gelegenheit wahr und warb für die 17. Festival-Auflage am Mittwoch, 1. Juni, dem Tag vor Himmelfahrt, ab 19.30 Uhr. Alles in allem äußerten sich die meisten Vereine sehr positiv und wünschten sich, den „Tag der Vereine“ nicht wie geplant alle fünf Jahre stattfinden zu lassen, sondern alle zwei – allerdings mit mehr Werbung.

Quelle: Wittlager Kreisblatt vom 18.05.2011

Von Webmaster (29.05.2011 - 23:11:55)
 
Minikicker des Hunteburger SV suchen Verstärkung!

Fussball ist die schönste Nebensache der Welt! Wer im Team, gemeinsam im Sport und in der Gemeinschaft, Spass haben möchte der ist beim Hunteburger SV genau richtig. Gesucht werden derzeit noch Mädchen und Jungs im Alter von 4-6 Jahren, die die Minikicker-Mannschaft im "kleinen HSV" unterstützen. Trainiert wird derzeit immer donnerstags von 16.30 Uhr - 17:30 Uhr auf dem Hunteburger Sportgelände an der Burgstrasse. Ansprechpartner ist Mario Schütz. Tel. 05475/2589204


Bilder zu dieser News

Von Webmaster (22.05.2011 - 22:32:19)
 
Hunteburger B-Jugend-Fussballer suchen Verstärkung!

Der Hunteburger SV sucht für seine B-Jugend zur kommenden Saison 2011/2012 noch Verstärkung. Benötigt werden Spieler der Jahrgänge 1995/1996. Jeder der Lust und Freude hat, zusammen in einem Team sich sportlich weiterzuentwickeln, ist herzlich willkommen. Weitere Informationen erhält man beim zukünftigen Trainer der Hunteburger B-Jugend.

Frank Mosel
0176 - 32863451

Von Webmaster (11.05.2011 - 22:03:21)
 
Jugendbetreuersitzung Mai 2011

Die Jugendbetreuersitzung für den Monat Mai findet am Dienstag, den 31.05.2011 um 19.00 Uhr im Schul- und Aufenthaltsraum auf dem Hunteburger Sportgelände statt.

Von Webmaster (08.05.2011 - 21:18:56)
 
Versicherungsschutz!

Der Hunteburger SV weist darauf hin das sämtliche Verletzungen absofort der Geschäftsstelle zu melden sind! Dafür verantwortlich sind die Übungsleiter sowie deren Abteilungsleiter. 


Links zu dieser News
"Aktuelles" aus dem Vorstand

Von Webmaster (08.05.2011 - 10:08:19)
 
Fussball-E-1-Jugend

Heute ging es nach Eggermühlen zum Sparkassencup.
Die kleinen Stars von HSV freuten sich riesig darauf,es war ziemlich heiß aber das machte den Jungs von Askin Söyler nichts aus.

Das erste Spiel machte man gegen die Heimmannschaft von Eggermühlen und gewann 1:3 (Die Tore erzielt alle drei Tore von Burak Söyler)

Gegen den Belm Powe konnte man in der letzten Sekunde noch ein Punkt rausholen (Tor für den HSV Julien Dorka)

TSV Riemsloh spielte man leider unglücklich 0:0

Das letzte entscheidene Spiel machte man gegen den SV Bad Laer und gewann 2:1 ( Tore Onur Söyler, Burak Söyler)

So machte man in der Gruppe 3 den zweiten Platz.

Highlight des Tages: Unser Torwart Marius Laake wurde zum Stützpunkttraining vom DFB nach GM-Hütte eingeladen

geschrieben von Askin Söyler

Von Webmaster (07.05.2011 - 14:31:47)
 
Sportabzeichenverleihung Hunteburger SV!

Anbei der Artikel aus dem Wittlager Kreisblatt vom 03.April 2010!


Links zu dieser News
Link zur Abteilung "Deutsches Sportabzeichen" des Hunteburger SV

Bilder zu dieser News

Von Webmaster (05.04.2010 - 10:15:47)
 
Frohe Ostern

Der Hunteburger SV wünscht allen Mitgliedern, Freunden und Gönnern
ein Frohes Osterfest.

Von Webmaster1 (25.04.2011 - 12:39:56)
 
Bericht von der Generalversammlung des Hunteburger SV

Am gestrigen Abend fand die alljährliche Generalversammlung des Hunteburger SV im Vereinslokal Trentmann statt. Etliche aktive und passive Sportler waren gekommen um den Berichten des Vorstandes, der Abteilungsleitern und den Gästen in Person von Ortsbürgermeister Norbert Kroboth und den stellv. Gemeindebürgermeister Marcus Unger zu lauschen.

Schriftführer Andreas Schiewe verlas das Protokoll der letztjährigen Versammlung. Danach folgten Berichte des 1.Vorsitzenden Burkhard Holst, des Kassenwartes Frank Thater, des Karteiwartes Ralf Baumann. Letzter teilte mit der Hunteburger SV exakt 1391 Mitglieder zum Ende des Jahres hatte. Danach forderte Kassenprüfer Stefan Wessel nach Durchsicht der Konten- und Rechnungs-Unterlagen die Entlastung des Vorstandes.

Nun folgten die Berichte aller Abteilungsleiter. Gespannt durfte man lauschen und es wurde immer wieder reichlich Werbung für die entsprechende Abteilung gemacht. Auch die Grußworte von Norbert Kroboth und Marcus Unger waren eine tolle Sache und so mancher fand sich in den Ausführungen wieder wenn man über das berühmte Ehrenamt sprach.

Anschliessend wurden Heinz-Josef Mosel, Dieter Kettler, Joachim Grotegeers und Marcel Meyer aus dem Vorstand verabschiedet. Günter Weitzmann wurde für 10-jährige Vorstandsarbeit. und Dieter Kettler und Heinz-Josef Mosel für 20-Jährige Vorstandsarbeit geehrt. Norbert Kroboth wurde zum Ü-50-Mitglied ernannt da er bereits seit über 50 Jahren dem Verein angehört.

Danach wurde der Vorstand entlastet und ein neuer Vorstand wurde gewählt. Wahlleiter Norbert Kroboth konnte Burkhard Holst zur erfolgreichen Wiederwahl gratulieren. Neu in den Vorstand gewählt wurden Michael Urner und Holger Rautenberg. Anschliessend gab der alte und neue Vorsitzende Burkhard Holst noch einen kleinen Ausblick auf die anstehenden Termin im Jahre 2011 und danach war die Versammlung beendet.


Links zu dieser News
Link Übersicht des neuen Vorstandes 2011

Bilder zu dieser News

Von Webmaster (09.04.2011 - 08:03:28)
 
Engagierte Leistung reicht A-Jugend wieder nicht zum Punktgewinn!

Hunteburger SV – Voltlage: 0:1  (0:1)

Heute bekam die Hunteburger A-Jugend es mit dem Tabellenvierten aus Voltlage zu tun. Im  Hinspiel musste man eine mehr als unglückliche 1:0 Niederlage hinnehmen.

Die erste Halbzeit begann man ebenbürtig und es zeichnete sich eine offene Partie ab. Die Gäste wurden hauptsächlich durch Standartsituationen gefährlich, da sie klare Größenvorteile hatten. Allerdings ließ die Abwehr um Kapitän Jan Schulte to Brinke nichts anbrennen. In der 29. Minute kam der Gast dann durch einen abgefälschten Freistoß zum 0:1. Das brachte die Hunteburger komplett vom roten Faden ab. Fehlende Entschlossenheit in den Zweikämpfen und viele Fehlpässe machten dem Gegner das Spiel ziemlich einfach. 

Hunteburg wurde erst wieder gefährlich, als Christian Witte sich gegen seinen Gegenspieler durchsetzte und alleine auf den Torwart zulief. Dieser wusste sich nicht anders zu helfen und riss ihn im Sechzehner um. Den fälligen Elfmeter schoß Jan Schulte to Brinke. Allerdings passend zur derzeitigen Lage setzte er ihn an den Pfosten. Somit ging man mit dem knappen Rückstand in die Pause.

Die zweite Hälfte wurde dann aus Hunteburger Sicht wesentlich besser. Endlich kam man besser in die Zweikämpfe und konnte sich eine leichte Feldüberlegenheit erkämpfen. Durch die aufgerückten Hunteburger ergaben sich für die Gäste immer wieder Kontermöglichkeiten. Eine davon konnte Jan Schulte to Brinke erst mit einem Foul im Sechzehner stoppen. Der starke Schiedsrichter erkannte auch hier zu Recht auf Elfmeter. Diesen konnte Leon Schubert, der auch heute wieder ein gutes Spiel zeigte, mit einer starken Parade halten.

Die Schlussphase gehörte weiterhin den Hunteburgern. Allerdings fehlte neben dem Glück beim Torabschluss dann auch die Kraft den Voltlagern richtig zuzusetzen. Somit musste man wie im Hinspiel eine unglückliche 0:1 Niederlage hinnehmen.

Am nächsten Sonntag geht es zum Tabellenzweiten nach Kettenkamp. Hier wartet das wohl stärkste Team der Liga auf die Hunteburger.

geschrieben von Dennis Diekhues

Von Webmaster (03.04.2011 - 09:34:01)
 
Karate mit 6 und 60 Jahren!

Das Karate nicht nur für Kindern im Alter von ca.10 Jahren oder von Jugendlichen im Alter ca.16 Jahren erlernt werden kann, sehen wir an den Neumitgliedern Günter Ballmann und Ole Beck. Günter ist mit seinem 60Jahren(!) in der Karateabteilung des Hunteburger SV das erste neue Mitglied seiner Altersklasse, gefolgt von Maria Rechert mit 51 Jahren. Sie wollen etwas für die Fitness tun. Man ist nie zu alt den Karatesport zu erlernen.

Ole mit seinen 6 Jahren hingegen meinte,das er es seiner Schwester Carla gleich tun sollte, die bereits seit fast 3 Jahren in der Karateabteilung des HSV trainiert.

geschrieben von Marianne Amenta


Bilder zu dieser News

Von Webmaster (02.04.2011 - 06:18:41)
 
Aprilscherz!

"April, April"

Ja, natürlich ist der Bericht über "Das Zeltlager"
ein Aprilscherz.

Verschiedene Reaktionen sorgten für reichlich Heiterkeit.

Von Webmaster (02.04.2011 - 06:14:00)
 
Newsseite:  12345678910111213141516171819202122232425262728293031323334353637383940414243444546474849505152
Termine
Vorstandssitzungen:
03.07.2018 - 19:00 Uhr
07.08.2018 - 19:00 Uhr

Arbeitseinsätze Sportgelände:
19.05.2018 - 09:00 Uhr:
1. Herren & 2. Herren
16.06.2018 - 09:00 Uhr:
3. Herren
11.08.2018 - 09:00 Uhr:
Vorstand
15.09.2018 - 09:00 Uhr:
Damen & 1. Herren
20.10.2018 - 10:00 Uhr:
A-Jugend & Alte Herren
01.12.2018 - 10:00 Uhr:
2. Herren

Veranstaltungen:
24.06.2018:
F- & G-Jugendfußballturnier

15.08.2018 - 18.08.2018:
Sportwerbewoche

18.08.2018 - 14:00 Uhr:
Fünfkampf

25.08.2018:
Sponsorentreffen

30.11.2018:
Ü50-Treffen

 
Auszeichnungen


 

 
 
Login
 
Home | Verein | Kontakt | Impressum