Quick Nav
 
Menü
 
Besucher
 
Fussballdamen - TSG 07 Burg Gretesch II – Hunteburger SV 5:3

Alles gegeben, aber Gegner wortwörtlich teilweise um Klassen besser…

Am Samstagnachmittag trafen unsere HSV-Damen im Auswärtsspiel auf die TSG 07 Burg Gretesch II. Der Erfahrung der letzten Saison nach eigentlich ein Gegner dem man etwa auf Augenhöhe begegnet. 

Aufgrund katastrophalen Konzentrationsschwierigkeiten der HSV-Damen in der Anfangsphase, Endstand eine 3:0 Führung bereits nach nur 8 Minuten! Nachdem sich unsere Damen geschüttelt und wachgerüttelt hatten, hielten sie nun besser dagegen und kamen langsam immer besser ins Spiel. Ela Pingel war es dann etwas überraschend, die in der 14. Minute den ersten Treffer für den HSV erzielte. Aus extrem spitzem Winkel traf sie, nach einem Eckball von Lara Koch, per Kopf zum 3:1. Nun waren die HSV-Damen wieder wach und aggressiv. Ein Freistoß am linken Spielfeldrand, etwas über 20m vom Tor entfernt, brachte den Anschlusstreffer. Wiederum Ela Pingel verwandelte diesen direkt und überaus sehenswert in den rechten oberen Torwinkel und ließ der Torhüterin, obwohl dort postiert, keine Chance (33.). Mit diesem Ergebnis und jeder Menge Motivation für die verbleibenden 45 Minuten ging es in die Halbzeitpause.

Nach der Halbzeit konnten sich unsere Damen in der Verteidigung erfolgreich wehren. Nach einer Stunde kippte das Spiel komplett zu Gunsten der Gastgeberinnen. Mit einem Doppelschlag in der 61. Und 63. Minute stellte die TSG auf 5:2.

Kurz vor Schluss und auch als Zeichen, sich niemals komplett aufzugeben, betrieb Lara Koch, mit einem Solo und anschließendem Treffer zum 5:3, noch ein wenig Ergebniskosmetik (87.).

Für Hunteburg spielten: Lara Middelberg, Victoria Igelmann, Maria Gramke, Anika Tiesing, Yara Bremer, Ela Pingel, Ester Frei, Lara Koch, Kathrin Ripke, Annalena Strathmann, Britta Kissler, Jennifer Paul und Vivian Meyer

Von Webmaster (05.09.2017 - 15:15:16)
 
Monatsbericht 1. Herren HSV - Monat August

Hallo an alle Interessierten, hier nun folgt der Monatsbericht August der 1. Herren.
Das letzte Testspiel war am Sonntag den 6. August gegen die Mannschaft von SuS Vehrte.
In der ersten Halbzeit waren wir nicht wirklich da, Vehrte konnte schalten und walten wie sie wollten , so mussten wir mit einem 1:3 in die Halbzeit. Dort haben wir uns einmal richtig geschüttelt und kamen wie verwandelt aus der Kabine und rannten die Vehrter förmlich um, so dass wir am Ende einen 6:4 Sieg einfuhren. 
Mit dem letzten Testspielsieg im Rücken sollte dann der schwere Saisonauftakt (Voltlage, Merzen, Kalkriese, Hollage 2) gemeistert werden.

Am 1. Spieltag ging es zum Auswärtsspiel zur SG Voltlage, die leider nicht das Heimrecht tauschen wollte, aus schwer verständlichen Gründen. Bei sehr guten Bedingung brauchten wir ein wenig um in unser Spiel zu kommen, standen aber recht sicher so das Voltlage zwar mehr Ballbesitz hatte aber nicht wirklich gefährlich wurde. Mit unsere ersten Chance in der 15. Minute müssen wir in Führung gehen, doch der Schuss von Jan Wessel-Ellermann knallte nur an den Pfosten. In der folge Zeit kamen wir etwas besser ins Spiel, aber Voltlage hatte immer noch mehr vom Spiel. Als man sich schon auf die Pause vorbereiten wollte passiert es dann, ein Bock in unsere Abwehr bescherte Voltlage in der 43. Minute die nicht ganz unverdiente Führung. Nach der Halbzeit übernahmen wir mehr und mehr das Spiel und kamen, durch Lars Zeising dann in der 80. Minute zum verdienten Ausgleich. Der hielt aber nicht lange, in der 85. Minute erzielte Voltlage das 2:1 und damit den Endstand. Am Ende muss man sagen haben wir zu viele individuelle Fehler gemacht und dadurch einen Punktgewinn verpasst.

Am 2. Spieltag solle niemand geringeres als Bezirksliga Absteiger BW Merzen seine Visitenkarte in Hunteburg abgeben. In diesem Spiel gab es für uns nichts zu verlieren, wir wollten bei einem Flutlichtspiel unser bestes geben und schauen was bei raus kommt.
Wir starteten sehr geordnet und zwangen Merzen immer wieder zu Rückpässen und langen Bällen. Nach 21 Minuten konnten wir dann dank einer starke Einzelleistung von Lars Zeising, der mehrere Gegner alt aussehen ließ und dann den Ball in die Maschen drosch jubeln. Doch Merzen hatte in Andreas Reinik auch jemanden der durch seine starken Aktionen immer wieder für Unruhe sorgte. So kam es dann auch in der 35 Minute, als er über außen in den 16 zog und nur durch ein Foul gestoppt werden konnte, der Elfmeter führte dann zum 1:1. Nach der Pause kam dann die kalte Dusche. Durch fehlende Kommunikation gingen TW und IV zum Ball und dann rollte der Ball ins eigene Tor in der 48 Minute. Aber von diese Missgeschick ließen wir uns nicht aufhalten und starteten eine richtige Angriffswelle , angeführt von Philipp Knostmann und Lars Zeising rollte ein Angriff nach dem nächsten auf das Merzener Tor und in der 67. Minute konnte Jan Wessel-Ellermann eine super geteimte Hereingabe von  Philipp verwerten . Wir spielten weiter forsch nach vorne mussten dann in der 77 Minute durch einen Freistoß das 2:3 hinnehmen und in der 86 Minute auch noch das 2:4 durch einen Elfmeter. Heute war einfach mehr drin, aber man muss sagen wir haben vor jedem Gegentor wieder zu viele individuelle Fehler gemacht und so eine Mannschaft wie Merzen bestraft so was dann eiskalt.

Am 23.08.2017 mussten wir im Pokal in Eggermühlen antreten. Auf dem sehr Schmalen Platz mussten wir uns in der ersten Halbzeit erst einmal zu Recht finden so stand es bis dahin auch noch 0:0. In der 2. Halbzeit legten wir ne ordentliche Schüppe drauf und konnten in der 59 Minute durch Sascha Möhlmeyer in Führung gehen, vorausgegangen war eine klasse Passstafette. Nur 3 Minuten später erhöhte Markus Rösche auf 2:0 durch einen Distanzschuss. Nun lief das spiel für uns Eggermühlen musste kommen und so ergaben sich immer mehr Räume die wir nutzen konnten. Doch erst in der Nachspielzeit konnte Jan Schulte to Brinke in seinem vorerst letzten Spiel für uns, das erlösende 3:0 nach einer Ecke von Freddy Bretz erzielen. Dieser Sieg war nie richtig gefährdet da die Abwehrleistung sehr gut war und wenn was durch kam war Leon immer zur Stelle und bereinigte alles. In der nächsten Pokalrunde geht es gegen die Eintracht aus Rulle am Mittwoch den 13.09.2017 

Am 3. Spieltag ging es zum Kreisliga-Spitzenreiter SW Kalkriese. Ich kann nur sagen dass wir dort eine desolate Leistung erbracht haben und zu Recht auch in der Höhe mit 5:0 verloren haben. Wir haben nicht Ansatzweise in unser spiel gefunden, waren nur Begleitschutz für den Gegner und am Tore erzielen wollten wir Kalkriese auch nicht hindern. Es ketteten sich Fehler an Fehler und so war auch jedem nach dem Spiel klar das war heute gar nichts.

Am 4. Spieltag kam dann BW Hollage 2 nach Hunteburg. Eine Truppe die die letzten Jahre immer Oben mitgespielt hat aber im Sommer einen Umbruch hatte. So wollten wir versuchen etwas Zählbares in Hunteburg zu behalten. In den ersten 15 Minuten war es noch ein abtasten aber wir kamen besser und besser in unser Spiel und gingen dann in der 26. Minute durch Stefan Wessel verdient in Führung. Voraus ging diesem Tor eine super Einzelaktion von Freddy Bretz der auf dem linken Flügel seine Gegner ganz alt aussehen ließ. In der Folgezeit bestimmten wir das Spiel konnten aber keine unsere Chancen mehr bis zur Pause nutzen. Nach der Pause kam Hollage mit Schwung aus der Kabine, aber auch das hatten wir ganz schnell in den Griff bekommen und spielten wieder unsere Angriffe. Doch dann kam die 62 Minute, wir sind in der vorwärts Bewegung und verlieren den Ball und schalten nicht um, so das Hollage leichtes Spiel hat und zum 1:1 ausgleicht. Dem nicht genug in der 65. Minute folgt auch noch das 1:2 wo wir uns im totalen Tiefschlaf befinden. Nach diesen schwachen 5 Minuten war es aber vorbei mit Hollage, wir berannten das Tor der Blau Weisen und hatten Chance um Chance doch wie es so oft kommt, machste vorne die Dinger nicht bekommste sie hinten und so war es dann in der 4. Minute der Nachspielzeit in der Hollage einen Konter zum 1:3 abschließt. Heute muss man sagen haben wir über ein halbes Dutzend 100 % Torchancen nicht genutzt und das rächt sich meistens. 

Nun steht man mit 0 Punkten am Ende  der Kreisliga-Tabelle. Nichts desto trotz muss man sagen haben wir uns spielerisch und auch taktisch schon enorm verbessert in der 8 zurückliegenden Wochen. In den kommenden Spielen müssen wir gegen die direkten Konkurrenten zeigen was in uns steckt und uns endlich belohnen. Damit anfangen wollen wir am Samstag den 09.09.2017 um 17 Uhr in Bippen und würden uns auf zahlreiche Unterstützung freuen.

Bis dann 
Jens Siekemeyer

Von Webmaster (05.09.2017 - 11:49:44)
 
Fussballdamen - Hunteburger SV vs. Eintracht Neuenkirchen 1:2

Leistung stimmte, Ergebnis leider nicht.

Am vergangenen Freitag empfingen unsere HSV-Damen die Damen der Eintracht Neuenkirchen. Das Spiel begann ohne Abtastphase mit Chancen auf beiden Seiten. Leider ließ Marie Schlaberg ihre Chance in der 6. Minute liegen und im Gegenzug trafen die Gäste in der 8. Minute zum frühen 0:1. Davon ließen die HSV-Damen sich aber nicht beeindrucken, wusste man doch darum, dass man mit dem Gegner auf Augenhöhe ist, da man letzte Saison einmal knapp verlor und einmal knapp gewinnen konnte. Daran änderte auch das 0:2 aus der 33. Minute nur wenig. Man konnte sagen, in der ersten Hälfte hatte man es vermissen lassen sich selbst mehr gute Chancen zu erspielen.

Das änderte sich in der zweiten Hälfte. Alle Spielerinnen hatten die Halbzeitansprache angenommen und waren noch besser, als in der ersten Hälfte im Spiel. Fast im Minutentakt ergaben sich Chancen für die HSV-Damen. Einige Beispiele: In der 47. Minute scheiterte Laura Wegmann knapp. In der 50. Minute hatte Lara Koch eine Möglichkeit nach Pass von Ela Pingel. Nach einem Freistoß von Kathrin Ripke in der 54. Minute gab es ein Getümmel vor dem Eintracht-Gehäuse, wobei der Ball letztlich geklärt werden konnte. In der 61. Minute hatte Ela Pingel eine Chance nach Flanke von Kathrin Ripke und in der 63. Minute wurde ein Schuss von Lara Koch leider noch abgefälscht. In dieser Phase ließen die HSV-Verteidigerinnen kaum Aktionen der Gegner zu. Und wenn, dann war Lara Middelberg im Tor zur Stelle. Endlich Belohnt wurden unsere Damen in der 78. Minute, als nach einer Flanke von Ester Frei aus dem linken Halbfeld der Ball vor das Tor der Eintracht gespielt wurde. Im Getümmel war Britta Kissler am schnellsten und brachte den Ball zum 1:2 Anschlusstreffer im Tor unter. 

Danach war es ein Spiel auf ein Tor. Selbst der Trainer der Eintracht war derart nervös geworden, dass er bereits 10 Minuten vor dem Ende versuchte den Schiedsrichter vom Abpfiff zu überzeugen. Leider blieb es, trotz überaus engagierter Leistung insbesondere in Hälfte zwei bei der knappen Niederlage. Mit so einer Leistung muss man sich aber nicht verstecken und kann mutig in die nächsten Spiele gehen.

Es spielten für den HSV: Lara Middelberg, Maria Gramke, Ramona Megerle, Victoria Igelmann, Yara Bremer, Kathleen Wehming, Marie-Carmen Schlaberg, Kathrin Ripke, Ela Pingel, Lara Koch, Laura Wegmann, Ester Frei, Britta Kissler und Jasmin Luckow

geschrieben von Bernhard Ostendorf

Von Webmaster (30.08.2017 - 12:04:29)
 
Zweites Spiel, zweiter Sieg für die D-Jugend

Auch im zweiten Meisterschaftsspiel der HSV D-Jugend blieben die Punkte daheim. Gast war dieses Mal die Reserve des TuS Bad Essen.

Bereits nach vier gespielten Minuten führten die HSV-Jungs nach Treffern von Kapitän Robin Schmutte sowie Max Meyerrose mit 2-0. Alles schien in die richtige Richtung zu laufen, doch dann entdeckte der Gast aus dem Kurort das Kontern für sich und brachte die heimische Verteidigung ein ums andere Mal in arge Bedrängnis. Andererseits konnten die HSV Jungs ihr offensives Direktspiel nicht so aufziehen, wie es im ersten Heimspiel gelang. Nach einer ersten Hälfte mit Torraumszenen auf beiden Seiten pfiff Schiedsrichterin Anna-Lena Weiß beim Spielstand von 4-1 zum Pausentee.

Die zweite Hälfte war der Ersten sehr ähnlich. Nachdem Bad Essen zwischenzeitlich auf 5-3 herangekommen war, machten die HSV-Jungs nochmal Ernst und konnten am Ende ein 7-3 bejubeln. "Noch einmal gut gegangen" heißt das Fazit. Die einwandfreie Einstellung und der klasse Kampfgeist wurden zu Recht belohnt.

geschrieben von Andreas Kleine-Möller

Von HSV-Pressewart (23.08.2017 - 21:32:24)
 
Fussballdamen - Osnabrücker SC II – Hunteburger SV 8:3

Man hat sich selbst geschlagen!

Am Sonntagmittag traten unsere HSV-Damen bei der 9er-Mannschaft des Osnabrücker SC II an. Eine starke Anfangsphase mit drei großen Chancen von Maria Gramke (1.) und zwei Mal Lara Koch (16. und 18.) und einem klaren, aber leider nicht gegebenen, Foulelfmeter an Laura Wegmann (8.) wurde leider nicht genutzt. Stattdessen nutzte der Gastgeber eine seiner ersten Chancen zum 1:0 (25.). Aber die HSV-Damen gaben nicht auf und belohnten sich, indem sie das Spiel drehten. Erst traf Lara Koch nach Zuspiel von Ela Pingel und Getümmel vor dem Tor aus großer Distanz in den rechten Winkel (32.), ehe sie 10 Minuten später, nach einem langen Pass, alleine auf die Torhüterin zulief und zum 1:2 einschob (40.). Kurz vor dem Pausenpfiff musste man leider noch das 2:2 hinnehmen (42.).

In der zweiten Hälfte verlor man nach dem erneuten frühen Rückstand (47.) leider völlig den Faden und fand die Konzentration nicht wieder. Zudem haderte man zu sehr mit sich selbst und vergaß füreinander zu kämpfen. Somit fing man sich leichte und unnötige Gegentreffer. Als man sich wieder etwas gefangen hatte, war der Rückstand bereits zu hoch und eigene Chancen wurden leider meistens vergeben (u.a. ein Pfostentreffer). Das zwischenzeitliche 7:3 erzielte Laura Wegmann sehenswert nach einer Flanke von Ela Pingel (85.).

Für den HSV spielten: Lara Middelberg, Julia Wulf, Maria Gramke, Anika Tiesing, Kathleen Wehming, Ela Pingel, Lara Koch, Laura Wegmann, Jasmin Luckow, Verena Wessel, Marie Schlaberg, Carla Schnittker und Jennifer Paul

geschrieben von Bernhard Ostendorf

Von Webmaster (23.08.2017 - 13:43:25)
 
D-Jugend Saisonauftakt mit Höhen und Tiefen

Die D- Jugend des Hunteburger SV startete die neue Saison am ersten Tag der Sportwerbetage mit der Pokalrunde gegen den TuS Bad Essen. 
Ersatzgeschwächt und mit neuer Spielfeldgröße konnten die HSV-Jungs die gute Trainingsarbeit von Anfang an auf den Platz bringen. Laufbereitschaft, Spieltempo, Einsatz und Einstellung stimmten von Anfang bis Ende. Dass das Spiel trotz Führungstreffer nach 12 Minuten am Ende mit 1-4 verloren ging, lag an Kleinigkeiten und individueller Klasse der Gäste aus dem Kurort. Enttäuscht vom Ausscheiden, aber dennoch stolz auf die eigene Leistung, verließen die HSV-Jungs nach dem für einige ersten Spiels mit Abseits abgekämpft das Spielfeld. 
Ein Dank geht an Schiri Benjamin Heinrich für die faire und souveräne Leitung.
Der HSV spielte mit:
Franz Witte, Lennox Kempf, Mattis Holtmann, Mika Strebost, Max Meyerrose, Max Kamprath, Robin Schmutte, Henry Thater, Kevin Schütz und Veit Strashelm

Drei Tage später stand das erste Punktspiel gegen die 3. Mannschaft aus Dissen/Bad Rothenfelde auf dem Programm. Auch hier gaben die HSV-Jungs von Anfang an Vollgas und kombinierten sich sehenswert vor das gegnerische Tor. Auch in diesem Spiel ging der Gastgeber in Führung, dieses Mal spektakulär durch Kevin Schütz, der eine Hereingabe direkt mit der Hacke über den Torhüter in die Maschen beförderte. Ohne auch nur eine Spur nachzulassen und immer bereit, den letzten Meter zu gehen, konnte bis zur Halbzeit eine 6-0 Führung erzielt werden. Experimente des Trainerteams während der zweiten Hälfte ließen dem Gegner aus dem Südkreis mehr Räume, so dass diesem insgesamt drei Treffer gelangen. Trotzdem hatten die HSV-Jungs auch in Halbzeit zwei wesentlich mehr Ballbesitz und Spielanteile und konnten ihrerseits fünf weitere Tore erzielen, so dass am Ende ein 11-3 zu Buche stand. 
Kader HSV: 
Franz Witte, Lennox Kempf, Mattis Holtmann, Mika Strebost, Hauke Holtmann, Max Kamprath, Robin Schmutte, Max Meyerrose, Alexander Moor, Kevin Schütz und Veit Strashelm

geschrieben von Andreas Kleine-Möller   

Von HSV-Pressewart (21.08.2017 - 13:37:50)
 
Fussballdamen - Hunteburger SV – B.-W. Schwege 1:10

Nicht den besten Tag erwischten die HSV-Damen zum Saison-Auftakt am letzten Samstag. Gegen die favorisierte Mannschaft aus Schwege verschlief man die erste knappe halbe Stunde und lag nach 26 Minuten bereits mit 0:4 zurück. Erst danach wurde aggressiver in den Zweikämpfen agiert und die Angriffe der Gäste gestoppt. Hoffnung keimte auf, als Laura Wegmann von Ela Pingel bedient wurde, sich in zwei Eins-gegen-eins-Duellen durchsetzte und der Torhüterin keine Chance lies, als sie in der 40. Minute den Treffer zum 1:4 Pausenstand erzielte.

Leider hielt dieser Schwung in der zweiten Hälfte nicht an, in der man sehr früh, wenngleich auch einmal aus kilometerweiter Abseitsposition, zwei weitere Treffer hinnehmen musste.

Am Ende steht eine hochverdiente, aber in der Höhe unnötige, Niederlage. Am kommenden Sonntag beim Auswärtsspiel gegen die zweite Mannschaft des Osnabrücker SC soll es wieder besser laufen.

Es spielten:

Lara Middelberg, Julia Wulf, Anika Tiesing, Victoria Igelmann, Yara Bremer, Ela Pingel, Lara Koch, Fabienne Garbe, Britta Kissler, Laura Wegmann, Jennifer Paul, Vivian Meyer, Jasmin Luckow und Marie Schlaberg

geschrieben von Bernhard Ostendorf

Von Webmaster (16.08.2017 - 09:49:53)
 
32. Hunteburger Fünfkampf

Der Höhepunkt der diesjährigen Sportwerbetage des Hunteburger SV fand in Form des 32. Hunteburger Fünfkampfes zum ersten Mal am Samstagnachmittag statt. Am zweiten Augustwochenende traten insgesamt 14 Teams in fünf außergewöhnlichen Disziplinen, bei denen jeweils sechs Spieler für ihr Team an den Start gingen, gegeneinander an. Bei fast durchgehend gutem Fünfkampfwetter gab es spannende Kämpfe, sodass die Teilnehmer und Zuschauer wieder voll auf ihre Kosten kamen. Mit den Wasserspielen „Werfen mit Wasserbomben“, „Bierservice“, „Luftballontransport“ und „Schwammspiel zum Wassertransport“ war für kleinere Abkühlungen gesorgt. Bei den Spielen war vor allem Schnelligkeit, Koordination und Geschicklichkeit gefragt. So mussten z.B. beim „Luftballontransport“ die sechs Spieler mit Wasser gefüllte Luftballons, die zwischen Bauch und Rücken der jeweiligen Spieler eingeklemmt waren, über einen Hindernisparcours transportieren. Darüber hinaus war beim „Sackhüpfen“ Teamfähigkeit und Koordination gefragt, da jeweils zwei Spieler gemeinsam in einem Sack eine Strecke überwinden mussten. 

Am Ende setzte sich der Titelverteidiger „Die gesellschaftliche Kegelabendfraktion“ durch und sicherte sich erneut den Wanderpokal. Silber holte sich das Team „Die Erfindung der Langsamkeit“, gefolgt von „TC Aufschlag Doppelfehler“ auf dem dritten Platz.

Auch für die Kleinen lohnte sich der Besuch auf dem Sportgelände, da die Glücksritter wieder kleine Spiele für Kinder angeboten haben. 

Herzlichen Glückwunsch allen Ausgezeichneten, Siegern und Bestplatzierten.


Bilder zu dieser News

Von HSV-Pressewart (14.08.2017 - 22:58:38)
 
Tennisverein siegt erneut beim Elfmeterschießen

Wenn die Hunteburger Firmen und Vereine sich auf die Suche nach treffsicheren Kandidaten machen, wenn im Bierwagen und in der Würstchenbude mehr Helfer als sonst benötigt werden, dann ist es wieder so weit. Ein Spektakel, das viele Hunteburger Jahr für Jahr in seinen Bann zieht, steht an.

Gemeint ist natürlich das „Elfmeterschießen der Hunteburger Firmen und Vereine“, das 2005 aus der Taufe gehoben wurde und das seitdem aus dem Programm der Hunteburger Sportwerbetage nicht mehr wegzudenken ist. Das Teilnehmerfeld ist neben den Firmen und Vereinen auf lose Gruppen oder Vereinigungen, wie beispielsweise Siedlungsgemeinschaften, ausgeweitet. 

Über eine gute Beteiligung konnte sich der Vorstand des HSV, der die alljährlichen Sportwerbetage organisiert, freuen. Am Freitag, den 11. August, traten – trotz Regen – insgesamt 15 Mannschaften mit jeweils vier Spielerinnen bzw. Spielern an. Jubeln konnte am Ende der Tennisverein – der Sieger des Elfmeterschießens. Sie ließen die Theatergruppe Hunteburg im Finale hinter sich. Den dritten Platz eroberte die Firma Gering.


Bilder zu dieser News

Von HSV-Pressewart (14.08.2017 - 17:11:03)
 
1. Hunteburger Sportabzeichen-Challenge

Als am 10. August 2017 gegen 20 Uhr die Punkte der Sportabzeichen-Challenge ausgewertet waren, konnte sich der Ortsteil Welplage freuen. Mit 207 Punkten holten sie den Sieg nach Hause.

Drei Stunden lang kämpften die 43 Teilnehmer in den Disziplinen Ausdauer, Kraft, Schnelligkeit und Koordination, um für ihren Ortsteil die meisten Punkte zu sammeln. Trotz zwischenzeitiger Regenschauer lies die Motivation nicht nach. 

Da die Sportabzeichen-Saison noch nicht beendet ist, besteht die Möglichkeit das Sportabzeichen donnerstags von 18.00 bis 20.00 Uhr auf dem Sportgelände fertigzustellen.

Ein großes Dankeschön gilt allen Helfern, die zum Gelingen des Events beigetragen haben.


Bilder zu dieser News

Von HSV-Pressewart (14.08.2017 - 15:50:28)
 
Hunteburger Halbmarathon

Am Freitag, den 11. August 2017, fand im Rahmen der Sportwerbetage der diesjährige Hunteburger Halbmarathon statt. Neben der 21,1 km Strecke wurde auch ein Volkslauf über 8,2 km und ein Staffellauf angeboten.

Ergebnisse Halbmarathon Herren
1. Platz: Benjamin Heinrich (Hunteburger SV) 01:31:32
2. Platz: Jörg Avermann (SV Herringhausen) 01:35:15
3. Platz: Marek Latocha (Jede Oma zählt) 01:35:35

Ergebnisse Halbmarathon Frauen
1. Platz: Verena Wessel (Hunteburger SV) 01:49:26
2. Platz: Katharina Mätzold (Hunteburger SV) 01:59:43
3. Platz: Bianca Wessell-Ellermann (Hunteburger SV) 02:00:39

Ergebnisse Staffellauf
1. Platz: Patrick Ellermann, Marius Düvelmeyer, Thomas Gausmann (Hunteburger SV) 01:37:52
2. Platz: Achim v. Rekowski, Gerd Makoschey, Martin Linkemer (TUS Bad Essen) 01:49:10
3. Platz: Denis Strebost, André Oelmann, Benjamin Wiessatty (Hunteburger SV) 01:51:32

Herzlichen Glückwunsch den Siegern und allen Finishern. Und natürlich einen riesigen Dank an Werner Plöger, dem Organisator, und an alle, die zu diesem Event beigetragen haben.


Bilder zu dieser News

Von HSV-Pressewart (14.08.2017 - 14:44:47)
 
Karate - Wie der Vater so der Sohn!

Die Vorgeschichte:

Man konnte ja nicht ahnen, dass Sohn Daniel eines Tages wie der Vater Paul Geist mit Karate anfangen werde. Noch dazu, er sich so entwickeln wird, das er jemals bei einem Turnier starten würde.

Wie das Schicksal es manchmal so will, ist es eingetreten. Mit nur 10 Jahren und mittlerweile Orange-Gurt startete Daniel vor kurzem bei einem Turnier in Hasloh (Schleswig-Holstein).

Das Ergebnis konnte sich sehen lassen. 1.Platz für seine tollen Leistungen.

Bravo, weiter so. Es gratuliert das Karate-Team. 

Neue Kurse für alle.

Ab sofort. 

Info: 05441-3810 oder email: samajati@online.de

Besuchen sie unsere Homepage: www.karate-dojo-tsuru.de


geschrieben von MArianne Amenta


Bilder zu dieser News

Von Webmaster (14.08.2017 - 07:18:27)
 
Fussballdamen - HSV-Damen nehmen erste Hürde im Pokal!

Quakenbrücker SC – Hunteburger SV 0:7

Am gestrigen Abend fand die erste Runde im Kreispokal statt. Für unsere Damen ging es auswärts zum Kreisklassen-Teilnehmer Quakenbrücker SC, die als 9er antreten. Somit musste aus dem mittlerweile stark angewachsenen Kader für dieses Spiel entsprechend ausgewählt werden.

In der Anfangsphase taten sich die HSV-Damen, die sofort das Spiel in die Hand nahmen noch etwas schwer. Bälle wurden überhastet und unnötiger weise direkt gespielt und vor dem Tor fehlte die Kaltschnäuzigkeit. Nach etwa 10 Minuten wurden die HSV-Damen nach einem Klärungsversuch des QSC für ihr Pressing belohnt. Kapitän Julia Wulf brachte den Ball hoch in den Strafraum und Ester Frei köpfte den Ball clever über die herauseilende Torhüterin zur 0:1 Führung ins Tor. Wenig später gab es Eckball für den HSV. Maria Gramke brachte den geklärten Ball wieder vor das Tor, wo Ela Pingel den Ball per Direktabnahme aus kurzer Distanz zum 0:2 ins Tor schoss (17.). 

Durch diese zwei Treffer beruhigte sich das Spiel der HSV-Damen und es wurde besserer Fußball gespielt. Das 0:3 fiel aber wieder nach einer Standartsituation. Eine Ecke wurde nach außen, zurück zu Julia Wulf geklärt, welche den Ball von dort außen direkt ins Tor beförderte (24.). Das Zusammenspiel wurde stetig besser in der ersten Hälfte, was in der 32. Minute darin gipfelte, dass erneut Ester Frei, nach einem traumhaften Pass von Lara Koch, den Ball zum 0:4 im Tor unterbrachte.

Hunteburg war nun komplett tonangebend, auch in der zweiten Hälfte. Nach 67 Minuten spielte Ester Frei von der rechten Strafraumkante Ela Pingel im Strafraum an und diese zirkelte den Ball an den Innenpfosten und von dort ins Tor zum 0:5. Damit war der zweite Torreigen eröffnet. Elf Minuten später spielte Maria Gramke den Ball nach einer Ecke scharf in den Strafraum, wo eine QSC-Spielerin den Ball ins eigene Tor beförderte (0:6; 78.). Wiederum nur drei Minuten danach spielte Ester Frei einen feinen Doppelpass mit Britta Kissler und schoss, den so zurückerhaltenen Ball zum 0:7 Endstand ins Tor.

Es spielten: Lara Middelberg, Maria Gramke, Julia Wulf, Yara Bremer, Lara Koch, Ela Pingel, Ester Frei, Jasmin Luckow, Britta Kissler, Sandra Srba, Anika Tiesing, Jennifer Paul, Victoria Igelmann

geschrieben von Bernhard Ostendorf

Von Webmaster (11.08.2017 - 07:28:24)
 
In der Freizeit wurde Fußball gespielt

Wiedersehen der erfolgreichen Hunteburger Fußballjugend von 1965 bis 1970 nach 50 Jahren

Vor etwa 50 Jahren waren die Jugendmannschaften des Hunteburger Sportvereins auf Erfolgskurs. Unter der Leitung des Trainers Franz-Egon Tombrägel gewannen sie mehrere Jahre hintereinander die Kreismeisterschaft im Landkreis Wittlage. Gemeinsam mit den ehemaligen Spielern Werner Koch sowie Friedhelm und Günter Nordmann überlegte sich Tombrägel ein Wiedersehen zu feiern. Insgesamt waren es 39 Spieler, von denen jedoch einer bereits verstorben ist. So wurden die Adressen ermittelt, die bis in die Schweiz reichten. Während der Sportwerbewoche am Samstag, den 12. August 2017, ist es dann endlich im Festzelt am Sportplatz soweit, wenn es heißt: Kannst du dich daran noch erinnern? Weißt du noch, wer mit dir in einer Mannschaft spielte? Hast du noch Abläufe einzelner Begegnungen oder Spielsituationen vor Augen?


Bilder zu dieser News

Von HSV-Pressewart (05.08.2017 - 08:49:24)
 
Fußball - Monatsbericht 1.Herren HSV - Juli

Erst einmal ein herzliches Hallo . Ich  Jens Siekemeyer habe am 1. Juli 2017 das Traineramt der ersten Herren übernommen . ich komme aus Schledehausen und habe da bis zum Sommer auch noch gespielt, bin verheiratet und habe eine kleine Tochter.
Ich möchte mich erst einmal noch bei Sascha und Christian bedanken die mir eine super intakte Truppe übergeben haben.

Am Samstag den 8 Juli habe ich die Jungs zur ersten Einheit auf dem Platz versammelt. In den 2 Wochen zuvor mussten die Jungs individuelle Läufe absolvieren, um die Grundlagenausdauer zu verbessern. Nach drei Trainingseinheiten folgte das erste Testspiel am 13 Juli gegen die Spielvereinigung Hasbergen dieses endete mit einem 3:3 Unentschieden. ES war für den ersten Test ein ordentlicher Start.

Am 17 Juli folgte schon das 2 Testspiel dieses mal spielten wir gegen Viktoria Gesmold , letzt jähriger 2 der Kreisliga Süd. Auch in diesem Spiel konnte ich schon viele gute Dinge sehen das einzige was negativ auffiel war unsere mangelnde Chancenverwertung . Somit verloren wir mit 5:2 gegen sehr effektive Gesmolder.
Nach weiteren Trainingseinheiten gab es am 21 Juli das nächste Testspiel dieses mal war der TuS Borgloh zu Gast in Hunteburg . Borgloh verfügt über körperlich starke und Spieler mit einer intensiven Spielweise . Unsere 1 Halbzeit war die schlechtesten in der bisherigen Vorbereitung . In der 2 Halbzeit konnten wir wieder zu unserem Spiel zurück finden und spielten am Ende 2:2 . Es war wieder einmal mehr drin, aber auch dieses Mal war unsere Chancenverwertung mangelhaft.

Am 22 Juli ging es zum Bergsee nach Damme dort mussten die Jungs eine harte Einheit über sich ergehen lassen , die sie aber sehr gut meisterten.

Die eigentlich Trainingseinheit am 26 Juli wurde kurzfristig in ein Testspiel gegen den Bezirksligisten TuS Dielingen umgewandelt . Dort spielten wir sehr starke 70 Minuten mussten uns am Ende aber der individuellen Klasse der Dielinger geschlagen geben und verloren 1:4 . Trotz der Niederlage konnte man aber schon einige Verbesserungen in der Truppe erkennen.

Am 29 Juli spielten wir dann gegen den SV 28 Wissingen . Dieses Spiel konnten wir mit 5.2 für uns entscheiden . Diese war auch vollends verdient und hätte noch höher ausfallen können. In dieser Partie zeigten wir uns stark verbessert im Torabschluss, Zweikampfverhalten etc.

Nun heißt es in den verbleibenden 2 Wochen bis zum Punktspielstart in Voltlage am Sonntag den 13 August, diese Form zu halten und uns weiter zu verbessern .

Was sehr erfreulich ist , ist das einige Jungs der A-Jugend in regelmäßiger Abständen das Training der 1 Herren Mitbestreiten . Dieses hoffe ich hilf den Jungs in ihrer Entwicklung und uns wenn mal ein Kicker benötigt wird .
Die Trainingsbeteiligung bei einem 22 Mannkader ist auch mehr als super , da immer zwischen 16-19 Mann da sind , einfach klasse weiter so .

Das nächste Testspiel findet am Sonntag den 6 August um 15 Uhr in Hunteburg statt gegen SuS Vehrte statt, nicht wie erst geplant am Freitag den 4 August.

Bis zum nächsten Monatsbericht oder wir sehen uns am Platz
Gruß Jens Siekemeyer

Von Webmaster (01.08.2017 - 17:33:35)
 
Hunteburger Halbmarathon



Bilder zu dieser News

Von HSV-Pressewart (31.07.2017 - 11:20:16)
 
Hunteburger Sportabzeichen-Challenge



Bilder zu dieser News

Von HSV-Pressewart (31.07.2017 - 11:16:54)
 
Hunteburger Fünfkampf 

 Einladung Hunteburger Fünfkampf 



Auch in diesem Jahr finden vom 08.08.- 12.08.2017 unsere Sporttage statt. 
Abschluss ist traditionell der Hunteburger Fünfkampf.

 Termin: Samstag, 12. August 2017 



Wir laden dazu wieder die Hunteburger Vereine, Organisationen, Firmen, Siedlungsgemeinschaften, Jugendgruppen, Kegelclubs und andere Gemeinschaften ein.  Alle Mannschaften sind uns herzlich willkommen.

Für die Platzierten geht es wieder um den Wanderpokal und um Sachpreise.
Es wird kein Startgeld erhoben.

Meldestelle:
Samstag, 12. August 2017 um 16.45 Uhr auf dem Sportgelände

Einige Durchführungshinweise:
Jede Mannschaft besteht aus 6 Personen
Die Spiele können von Frauen und Männern ausgeführt werden
Die Kleidung sollte sportlich und für Wasserspiele geeignet sein.
Es werden keine Höchstleistungen verlangt.

Wichtiger Hinweis:
Zur Vorbereitung unserer Spiele und zur Aufstellung der Zeitpläne bitten wir um schriftliche Anmeldung mit Name der Mannschaft, Ansprechpartner und Adresse bis zum 04. August 2017.
Anmeldungen bitte in den Briefkasten der HSV-Geschäftsstelle werfen 
oder per Email an Sportwerbetage@Hunteburger-sv.de

Hunteburger Sportverein


Von webmaster1 (28.06.2017 - 09:17:09)
 
Elfmeterschießen

Einladung

An alle Hunteburger Firmen und Vereine



Auch in diesem Jahr findet im Rahmen der Sportwerbewoche das Elfmeterschießen der Hunteburger Firmen und Vereine statt. Hierzu möchten wir Sie recht herzlich einladen. 


Pro Mannschaft sind 4 Spieler bzw. Spielerinnen vorgesehen (3 Schützen + Torwart). Um für alle Mannschaften Chancengleichheit zu gewähren, soll nicht mit Fußballschuhen geschossen werden. Vorgesehen sind Sportschuhe/Turnschuhe etc.



Für die ersten drei Mannschaften winken wieder Geldpreise


1. Platz   50,- Euro
2. Platz   30,- Euro
3. Platz   20,- Euro


Es wird kein Startgeld erhoben.


Wann?        Freitag, 11. August 2017   
Wie spät?    18.00 Uhr
Wo?          Sportgelände


Über eine rege Beteiligung würden wir uns freuen.
Bitte um Rückantwort bis zum 06.08.2017.

Hunteburger Sportverein

Anmeldungen bitte in den Briefkasten der Geschäftsstelle des Sportvereins, telefonisch 05475 5128 oder per E–Mail an ralfbaumann2@freenet.de.



Von HSV-Pressewart (26.06.2017 - 12:20:22)
 
Spiel, Sport und Spaß beim Hunteburger Fußballturnier

Spiel, Sport und Spaß – das war das Motto des Hunteburger Fußballturniers für die G- und F-Jugendmannschaften umliegender Vereine. Bei strahlendem Sonnenschein kickten 190 Kinder am Sonntag, den 11. Juni, rund drei Stunden auf dem Sportplatz in Hunteburg. Das Turnier war mit 350 Gästen sehr gut besucht.

Während am Turnier der G-Jugend zehn Mannschaften teilnahmen, wurde das Turnier der F-Jugend mit acht Mannschaften ausgetragen. Für die Kinder und Eltern stand dabei weniger die Jagd nach Toren und Punkten, sondern vielmehr der Spaß am Fußballspielen im Vordergrund. So erhielt jeder Spieler und jede Spielerin im Anschluss eine Teilnehmerurkunde. Nach insgesamt 91 Toren im G-Jugendturnier und 70 Toren im F-Jugendturnier wurden die sportlichen Leistungen der erfolgreichsten Mannschaften mit Pokalen und Süßigkeiten wertgeschätzt. Bei dem Turnier der Jüngeren erzielte der Gastgeber den dritten, der TuS Lemförde den zweiten und der SC Melle den ersten Platz. Der OTSV Preußisch Oldendorf erzielte im F-Jugendturnier den dritten Platz. Im entscheidenden Finale setzte sich der JSG Lembruch gegenüber dem Gastgeber dem Hunteburger SV durch.

Ein großer Dank gilt den Organisatoren Mario Schütz, Matthias Kettler, René Schütz und Reiner Middelberg sowie allen Helfern, Trainern, Betreuern und Eltern der Kinder, die zum Gelingen des Turniers beigetragen haben.

Die Mannschaften freuen sich bereits jetzt auf eine Wiederholung im nächsten Jahr.


Bilder zu dieser News

Von HSV-Pressewart (19.06.2017 - 23:24:00)
 
Newsseite:  12345678910111213141516171819202122232425262728293031323334353637383940414243444546474849
Termine
Vorstandssitzungen:
16.12.2017

Arbeitseinsätze Sportgelände:

Veranstaltungen:
25.11.2017 - Sportlerball

01.12.2017 - Ü50-Treffen

11.02.2018 - Kinderkarneval

20.04.2018 - 20:00: Jahreshauptversammlung

15.08.2018 - 18.08.2018: Sportwerbewoche

 
Auszeichnungen


 

 
 
Login
 
Home | Verein | Kontakt | Impressum