Quick Nav
 
Menü
 
Besucher
 
Suchen Jungen und Mädchen der Jahrgänge 2003/2004/2005


Der Hunteburger SV sucht zur Saison 2018/19 Jungen und Mädchen, die Lust haben, unsere Jugend-Fußballer zu unterstützen!
Kommt gerne zu einem unverbindlichen Probetraining vorbei, erlebt das Mannschaftsgefühl sowie den Spaß am Fußball und entscheidet dann selbst. 😊
Meldet euch einfach bei uns:

Trainer:
Lars Schiewe
Tel.0176-95821185

Von HSV-Pressewart (22.06.2018 - 10:32:25)
 
Tag des Mädchenfußballs 2018

Am 25.05.2018 richtete der Hunteburger SV einen Tag des Mädchenfußballs aus, der vom DFB und NFV unterstützt wird. Ziel dieser Veranstaltung ist es, Mädchen für den Fußball zu begeistern und für den Vereinssport zu gewinnen. So lud der HSV in Zusammenarbeit mit der Wilhelm-Busch-Schule Hunteburg alle interessierten Mädchen zwischen 5 und 15 Jahren zu einem Schnuppertraining ein. Bei strahlendem Sonnenschein trafen gut 35 Mädchen am Sportplatz ein. Einige von ihnen waren bereits in unserer D-Mädchen aktiv, viele kamen allerdings zum ersten Mal in Kontakt mit Vereinsfußball. Nach einem kurzen Grußwort durch den HSV-Vorstand und den Ortsbürgermeister, startete das Schnuppertraining. In Gruppen durchliefen die Mädchen verschiedene Übungen, so wie sie auch in einem typischen Fußballtraining zum Einsatz kommen. Im Anschluss wurden vier Mannschaften gebildet und ein kleines Turnier veranstaltet. Zwischendurch wurden die Kinder mit Getränken und frischem Obst versorgt. Zum Abschluss erhielt jedes Kind eine Urkunde und eine Einladung, weiterhin am regelmäßigem Fußballtraining teilzunehmen. In den zwei Wochen nach dem Tag des Mädchenfußballs konnten wir bereits viele neue Gesichter beim regulären Training wiedersehen. Der HSV bedankt sich bei allen Mädchen für die sensationelle Teilnahme und den gelungenen Tag. Ein großer Dank gilt auch der Wilhelm-Busch-Schule und den Helferinnen der 1. Damen Hunteburg für ihre Unterstützung.

Wir trainieren außerhalb der Ferien jeden Mittwoch von 17:30 Uhr bis 19:00 Uhr. Fußballinteressierte Mädchen sind jederzeit herzlich willkommen!


Bilder zu dieser News

Von HSV-Pressewart (12.06.2018 - 08:01:01)
 
B-Jugend Hunteburger SV feiert Meistertitel

Die B-Jugend des Hunteburger SV konnte in der 2.Kreisklasse den Meistertitel erringen.

Zum Kader gehören:

René Schütz
Adnan Yildirim
Alexander Schröder
Dominik Klanke
Jannes Meyerrose
Matthis Janwlecke
Keanu Preisner
Leon Pfeifer
Marlon Dahl
Mehmet-Ali Balaban
Murathan Yildiz
Noah Moritz-Grafe
Niklas Prokott
Raphael Peters
Tobias Prokott
Trainer: Mario Schütz/Patrick Böß



Einen Dank möchte ich ausrichten an alle die uns unterstützt haben!

Mario Schütz 


Bilder zu dieser News

Von HSV-Pressewart (11.06.2018 - 14:45:57)
 
33. Hunteburger Fünfkampf

Die Vorbereitungen für die Hunteburger Sportwerbetage und somit für den 33. Hunteburger Fünfkampf sind bereits angelaufen. In diesem Jahr wird es vier neue Spiele geben, die sowohl bei den Spielern als auch bei den Zuschauern für Erheiterung sorgen werden. 

Am 18. August 2018 ist es endlich soweit. In diesem Jahr starten wir auf dem Sportgelände um 15.00 Uhr. Im Anschluss an den Wettkampf sind alle herzlich zur Zeltfete eingeladen.

Einige Durchführungshinweise für den Fünfkampf:
Jedes Team besteht aus sechs Personen.
Die Spiele können von Kindern/Jugendlichen, Frauen und Männern ausgeführt werden.
Die Kleidung sollte sportlich und für Wasserspiele geeignet sein.
Es werden keine Höchstleistungen verlangt. Der Spaß steht im Vordergrund.

Zu gewinnen gibt es, wie in jedem Jahr, den Wanderpokal sowie verschiedene Sachpreise. Ein Startgeld wird nicht erhoben.

Bekanntlich erfordern besondere Ereignisse besondere Maßnahmen. Zum Schnapszahl-Event werden daher unter allen (erwachsenen) Teams drei Flaschen Schnaps verlost. Für Kinder und Jugendliche gibt es einen Preis im entsprechenden Gegenwert. 

Die Anmeldung für den Hunteburger Fünfkampf ist ab sofort unter Sportwerbetage@hunteburger-sv.de möglich. 

Wir freuen uns auf zahlreiche Anmeldungen altbewährter, neuer, aber auch in Vergessenheit geratener Teams. 

Während der Sportwerbetage wird wieder einmal der Hannes Unger Gedächtnispokal verliehen. Dieser Pokal, gestiftet von der Familie Unger, wurde ursprünglich an den Sportler/die Sportlerin des Jahres verliehen. Seit einigen Jahren wurde diese Ehrung umgewandelt in eine Wahl zum Ehrenamt des Jahres und wird alle zwei Jahre an verdiente Ehrenamtliche vergeben. Vorschläge nehmen wir gerne entgegen (info@hunteburger-sv.de).

Von HSV-Pressewart (10.06.2018 - 16:35:31)
 
Großes Fußball-Jugendturnier des Hunteburger SV auf dem  Sportgelände in Hunteburg!

Am Sonntag den 24.06.2018 findet auf dem Sportgelände des Hunteburger SV ein Jugendtur-
nier für G-Jugendmannschaften und F-Jugendmannschaften statt. 

Beginn ist um 11:00 Uhr. 

Im Mittelpunkt des Tages stehen alle jungen Fußballer, die Spaß am Sport haben. 
Diverse Speisen und Getränke werden in einem umfangreichen Angebot zu jugendfreundli-
chen Preisen angeboten. 

An diesem Turnier nehmen insgesamt 22 Jugendmannschaften teil. Neben 10 G-Jugendmann-
schaften treten auch weitere 12 F-Jugendmannschaften in eigenen Turnieren gegeneinander 
an. 

Wir hoffen auf viele begeisterte Zuschauer, die die Fußballer unterstützen so-
wie auf tolles Wetter. 


Mit Sportlichen Grüßen 
Mario Schütz 
Hunteburger SV 
Fußballobmann 

Von Webmaster (05.06.2018 - 09:14:18)
 
Mädchenfussball: D-Juniorinnen feiern die Meisterschaft!

Am vergangenen Wochenende konnte die D-Mädchenmannschaft die Meisterschaft bejubeln. Spielerinnen, Trainer und Eltern feierten die tollen Erfolg bereits direkt nach Abpfiff des vorletzten Saisonspieles.

Bemerkenswert dabei ist, dass die junge Mannschaft erst im Herbst zusammen gekommen ist und seid dem Frühjähr am Punktspielbetrieb teilgenommen hat.

Das Webmasterteam gratuliert zur Meisterschaft! Macht weiter so!


Bilder zu dieser News

Von Webmaster (05.06.2018 - 08:15:27)
 
Internationaler Karate Elbe-Cup !

Vier Top Karatekas des Hunteburger Sportverein nahmen am vergangenem Wochenende an dem Internationalen Karatecup in Hamburg statt.

Am Start waren über dreihundert Athlethen, die ihr Können darboten.

Wunderbare Herausforderung für die Hunteburger. 

Trainer Santo Amenta war mit den Leistungen seiner Schüler, durchaus zufrieden.

Mit Stolz präsentieren wir die super Erfolge.

Den größten Erfolg verbuchen wohl Vater und Sohn.

1. Platz-Kata, Daniel Geist
2. Platz- Kata, Paul Geist
2. Platz-Kata, Erik Sokolow
3. Platz-Kumite, Alexander Hensch

Gratulation vom Karate-Team

Text: Marianne Amenta


Bilder zu dieser News

Von Webmaster (05.06.2018 - 08:02:06)
 
Fussballdamen: SG Dissen/Versmold - HSV 2:4

Starke Leistung zum Saisonfinale, trotz geloster Aufstellung

Am vergangenen Freitag spielten unsere Damen ihr Saisonfinale bei der SG Dissen Versmold. Wie es schon fast eine kleine Tradition ist, wenn es am letzten Spieltag um nichts mehr geht, wurde die Aufstellung in der Kabine vor dem Warmmachen ausgelost. Somit fanden sich nahezu alle Spielerinnen auf neuen ungewohnten Positionen wieder (Aufstellung am Ende). Highlights waren: Sechser Kathi Wehming erwischte das goldene Los und durfte das Tor hüten 
Im Übrigen gar nicht schlecht, nur Schwächen beim Rauslaufen; Kapitän Julia Wulf bekam den Platz im Sturmzentrum; Torhüterin Lara Middelberg musste in die Innenverteidigung und Angreiferin Britta Kissler als Linksverteidiger ran.

Aber zum Spiel: In den ersten Minuten hatten erstaunlicherweise beide Mannschaften Mühe sich zurecht zu finden, bei den HSV-Damen sicherlich den ungewohnten Positionen geschuldet. Die Chancen für Dissen entschärfte "Goalie" Kathi Wehming zunächst sicher. Mehr und mehr kamen die HSV-Damen ins Spiel und erarbeiteten sich ihrerseits Chancen. In der 17. Minute hätte es dann das 0:1 geben MÜSSEN!!!!! Erst setzte sich Julia Wulf toll durch, musste aber aus extrem spitzen Winkel aufs Tor schießen, wo Maria Gramke diesen Ball knapp verpasste und dieser Zentimeter am Tor vorbei rollte. Zwei Minuten später dann die erste Überraschung. Das 0:1 für die HSV-Damen! Maria Gramke legte für Ela Pingel auf, die zum 0:1 trifft (19.). Marias erster Teil ihrer Mission ("ich habe noch kein Tor und keine Vorlage.") war damit erfüllt. Dann allerdings drehte Dissen das Spiel innerhalb von 10 Minuten, nachdem Kathi Wehming bereits eine Eins-gegen-eins-Situation erfolgreich entschärft hatte. Ein Gegentor fiel nach einer weiteren Eins-gegen-eins-Situation (21.) und einmal hatte Kathi nach einem Abwehrfehler keine Chance (30.).

In der zweiten Halbzeit hütete dann Ela Pingel das Tor und Kathi Wehming durfte ins offensive Mittelfeld. Maria Gramke war in der zweiten Halbzeit die aktivste Spielerin und vergab anfangs leider "Chancen für drei Spiele", wie ihre Trainer feststellen mussten. In der 55. Minute setzte sich Britta über Außen durch und spielte Julia vorne an, die den Ausgleich besorgte. Dann kam Marias großer Moment, nach zahlreichen vergebenen Möglichkeiten, oder fälschlichem Abseitspfiffen: Ester Frei, eigentlich Innenverteidiger in diesem Spiel, kam bis vor das Tor und legte überlegt vor dem Kasten quer, auf die hinter ihr anstürmende Maria Gramke, die locker zu ihrem Tor und der 2:3 Führung einschieben konnte. Zum Schluss hatte Julia Wulf noch ein Zucker-Tor im petto. In der Schlussminute lauerte sie, nach Anweisung von der Seitenlinie, tief auf den Ball aus der Abwehr der Dissenerinnen. Bekam diesen Ball und erzielte per Bogenlampe aus gut und gerne 35 Metern das 2:4 (90.).

"Eine starke Mannschaftsleistung, wo jede für jede gelaufen ist, geholfen hat und sich alle auf ihren Positionen gegenseitig unterstützt haben, hat zu diesem Sieg geführt. Somit konnten wir in der Abschlusstabelle sogar noch zwei Plätze klettern und sind Elfter. Jetzt ist erstmal Pause und nächste Saison wollen wir in die top ten."

Für Hunteburg spielten: Tor: Kathleen Wehming (46. Ela Pingel); Abwehr: Britta Kissler, Ester Frei, Lara Middelberg, Carla Schnittker; Mittelfeld: Ela Pingel (46. Kathleen Wehming), Laura Wegmann, Maria Gramke, Yara Bremer, Kathrin Kreyenhagen; Angriff: Julia Wulf

Text: Bernhard Ostendorf

Von Webmaster (05.06.2018 - 07:57:22)
 
Sonnenschirme für den Hunteburger SV

Der Grillclub aus Hunteburg, Veranstalter des Vinyl-Festivals, spendete dem Hunteburger SV zwei Sonnenschirme mit integrierten Stehtischen. Bei regelmäßigen Treffen zum Grillen entwickelte sich durch die Idee von Hartmut Dunkhorst das Vinyl-Festival, das 2017 bereits zum sechsten Mal stattfand. Die Musik von der guten alten Schallplatte sorgt im digitalen Zeitalter immer wieder für Faszination. So rockten im letzten Jahr zahlreiche musikinteressierte Gäste aller Altersklassen die Tanzfläche.

Der Hunteburger SV wird von vielen Unternehmen und privaten Personen in und um Hunteburg unterstützt. Ohne die Sponsoren wäre ein reibungsloser Spielbetrieb nicht möglich. Ein Sportverein ohne Sponsoren ist wie eine Mannschaft ohne Spieler, also irgendwie wirkungslos. Der Hunteburger SV bedankt sich ganz herzlich beim Grillclub aus Hunteburg.


Bilder zu dieser News

Von HSV-Pressewart (03.06.2018 - 19:58:41)
 
Deutsches Sportabzeichen: Fahrradfahren 

Am 14. Juni 2018 findet in Hunteburg um 18 Uhr das Fahrradfahren für das Deutsche Sportabzeichen statt. Treffpunkt ist für die Kinder auf dem Sportplatz und für die Erwachsenen beim Kiebitzmarkt. Das Training auf dem Sportplatz entfällt somit an dem Tag.

Von HSV-Pressewart (03.06.2018 - 19:08:48)
 
Übungsleiter gesucht

Der Hunteburger Sportverein sucht nach den Sommerferien für dienstags von 15:00 - 18:00 Uhr (jeweils verschiedene Altersgruppen) eine/n engagierte/n Übungsleiter/in für den Kindersport. Vorerfahrungen wären wünschenswert, sind jedoch keine Voraussetzung. Bei weiteren Fragen oder ernsthaftem Interesse können Sie sich gerne unter folgender Telefonnummer melden. 
Gaby Baumann 05475/5128

Von HSV-Pressewart (03.06.2018 - 18:58:37)
 
Fussballdamen. Hollenstede/Schwagstorf vs. HSV 6:2

Klassenerhalt trotz Niederlage fix!

Am vergangenen Freitag traten unsere Damen in Hollenstede an, um Wiedergutmachung für das Rulle-Spiel zu betreiben und den Klassenerhalt fix zu machen. Beides klappte nur bedingt. Die HSV-Damen zeigten in der ersten Halbzeit allerdings eine deutlich verbesserte Einstellung und Motivation. Die Führung der Gastgeberinnen aus der 17. Minute wurde quasi postwendend von Ester Frei, nach langem Pass von Ela Pingel aus dem Mittelfeld, ausgeglichen (20.). es war ein munteres hin und her, wobei Hollenstede schon die größere Zahl an Chancen hatte, diese aber nicht zu nutzen wusste. Die erneute Führung in der 26. Minute wurde im direkten Gegenzug, abermals vorbereitet von Ela Pingel, durch ein Solo von Ester Frei ausgeglichen (27.). Am Spiel beider Teams änderte das nichts. In der 5. Minute gingen die Gastgeberinnen erneut in Führung. Und die HSV Damen? Minute 38: Ester Frei und Laura Wegmann versuchten alles, um den Ausgleich erneut sofort zu erzielen, leider erfolglos, weil die Hollensteder Abwehr sich mit allem, was sie hatte in insgesamt drei Schüsse warf und das Tor verhinderte. Somit 3:2 zur Pause.


Nach dem Seitenwechsel hatten die Gastgeberinnen sich für die Defensive mehr vorgenommen, um die langen Bälle unserer Damen zu verhindern, die von den schnellen Angreiferinnen zu Toren verwandelt werden sollten. Der Genickbruch kam in der 62. Bzw. 63. Minute. Mit einem Doppelschlag zum 4:2 bzw. 5:2, die teilweise viel zu leicht erzielt werden konnten, zog Hollenstede den HSV-Damen leider den Zahn. Die starke Torhüterin Laura Witte verhinderte mit zunehmender Spielzeit eine noch höhere Niederlage. Einzig das 6:2 in der 71. Minute musste sie noch schlucken. Aber in vielen Eins-gegen-eins-Situationen behielt sie die Oberhand.

Durch den Sieg von Hollage II gegen den Hagener SV am Sonntag ist der Klassenerhalt unserer Damen drei Spieltage (für uns) vor Schluss verhältnismäßig früh in trockenen Tüchern.

Wir sind alle froh, es dieses Jahr schon so früh geschafft zu haben und nicht bis zum letzten Spieltag und darüber hinaus zittern zu müssen. Jetzt wollen wir aber trotzdem noch ein paar Punkte aus den letzten Spielen versuchen mitzunehmen.

Für Hunteburg spielten: Laura Witte, Yara Bremer, Ramona Megerle, Victoria Igelmann, Jasmin Megerle, Kathrin Kreyenhagen, Ela Pingel, Sandra Srba, Ester Frei, Carla Schnittker, Laura Wegmann, Lara Middelberg und Vivian Meyer

Text: Bernhard Ostendorf

Von Webmaster (14.05.2018 - 11:18:20)
 
Fussballdamen: Eintracht Rulle - HSV 4:0

Schwacher Auftritt beim Aufsteiger

Am Mittwoch traten unsere Damen zum Spiel beim Aufsteiger Eintracht Rulle an, um den Klassenerhalt perfekt zu machen. Obwohl man wusste, dass der Gegner körperlich viel Einsatz zeigt und sehr über die Zweikämpfe ins Spiel kommt, wurde man dennoch genau über diese Mittel in die Schranken gewiesen. Rulle spielte stark und dominierte zeitweise die Partie. So gingen die Gastgeberinnen verdient aber viel zu einfach schnell mit 3:0 in Führung (12. 21. und 30. Minute). Hunteburg fand zeitweise gar nicht statt.

In der zweiten Halbzeit wurden die Zweikämpfe zwar besser angenommen, aber nach vorne blieb Hunteburg weiterhin zu harmlos. Einzig Britta Kissler mit ein paar wenigen Möglichkeiten und Ela Pingel mit einer Kopfballchance zeigten etwas Torgefahr.

In der 80. Minute musste man dann noch das 4:0 schlucken. Einzige kleine Lichtblicke auf Hunteburger Seite blieben Britta Kissler, die vorne rannte und ackerte und Yara Bremer, die nach etwas Eingewöhnungszeit auf der "Sechs" immer besser in die Partie fand.

"Das war unser schwächstes Saisonspiel. Es hat uns an allem gefehlt, vor allem in der ersten Halbzeit. Da müssen wir in den kommenden Spielen komplett anders auftreten."

Für Hunteburg spielten:

Lara Middelberg, Maria Gramke, Ramona Megerle, Jasmin Megerle, Ela Pingel, Yara Bremer, Sandra Srba, Ester Frei, Lara Koch, Britta Kissler, Vivian Meyer, Friederike Meyer und Kathrin Kreyenhagen

Von Webmaster (14.05.2018 - 09:06:30)
 
Fussballdamen: Hunteburger SV - Melle/Westerhausen 3:1

Nur noch ein Schritt!

Am vergangenen Samstag trafen unsere Damen auf die SG aus Melle / Westerhausen. Nachdem man zum einen die letzten beiden Spiele völlig verdient mit 0:7 (Dodesheide) bzw. 1:4 (Hollage II) verloren hatte und zum anderen im Hinspiel beim damaligen Kellerkind 0:10 unter die Räder kam, hatten die HSV-Damen viel gut zu machen. Immerhin konnte man aus dem letzten Spiel gegen Hollage II mitnehmen, dass man eine starke erste Halbzeit gespielt hatte und am Ende das überraschende, aber nicht minder verdiente Tor von Sandra Srba (Vorlage Lara Middelberg) feiern konnte. Nur Zählbares gab es nicht. 

An diesem Samstag sollte aber ein weiterer Schritt zum vorzeitigen Klassenerhalt gemacht werden. Dazu bedurfte es allerdings einer geschlossenen starken Mannschaftsleistung, da man nur elf Spielerinnen zur Verfügung hatte. Trotzdem begann der HSV stark und wurde auch schnell mit dem 1:0 belohnt. In der 10. Spielminute wurde Ela Pingel von Lara Koch über Außen freigespielt und erzielte das 1:0. In der Folge hätten die HSV-Damen durchaus die Führung ausbauen können, verpassten aber durch Maria Gramke und Ester Frei gute Möglichkeiten. Etwas Glück hatte man dann, als man kurz vor der Pause davon profitierte, dass die SG aus kurzer Distanz den Ball nicht zum Ausgleich im Hunteburger Tor unterbringen konnte.

Von diesem Fast-Erfolgserlebnis angestachelt, machte die SG zu Beginn der zweiten Halbzeit viel Druck auf das Tor von Lara Middelberg. Doch abermals 10 Minuten nach dem Anpfiff schlug Hunteburg zu. Ein Solo von Lara Koch durch das Mittelfeld mit anschließendem Pass auf Laura Wegmann, vollendete diese mit der Pike zum 2:0 (55.). Den Deckel drauf machte dann nochmals Ela Pingel. In der 65. Minute war es erneut, die sehr sehr stark aufspielende Lara Koch, mit ihrer dritten Torvorlage, die den Ball von rechts in den Strafraum spielte und dort Ela Pingel als Abnehmerin fand. So stand es nach 65 gespielten Minuten 3:0. Die SG Melle / Westerhausen kam durch einen eher zweifelhaften Strafstoß nochmal zurück ins Spiel (73.; 3:1). Jedoch verteidigten die HSV-Damen kollektiv und sicher bis zum Abpfiff. Besonders die Leistungen im Mittelfeld von Kathi Wehming, die auf der Sechserposition viele Angriffe stoppte, als auch Lara Koch, als unermüdliche Antreiberin in der Offensive und auch von Laura Wegmann, die als Angreiferin viele Wege mit zurück in die eigene Hälfte machte sind zu erwähnen.

Durch diesen Sieg (und die Ergebnisse der anderen Mannschaften in den letzten Wochen) sind wir dem vorzeitigen Klassenerhalt einen großen Schritt näher gekommen. Aber um sicher zu sein, fehlt noch ein Sieg und vorher dürfen wir nicht vom Klassenerhalt sprechen. Der Fokus muss auf unseren nächsten Spielen liegen. Es ist aber ein großer Vorteil, es so früh selbst in der Hand zu haben. Es ist nur noch ein Schritt, aber den müssen wir noch machen.

Für Hunteburg spielten:

Lara Middelberg, Maria Gramke, Julia Wulf, Ramona Megerle, Jasmin Megerle, Kathleen Wehming, Ela Pingel, Lara Koch, Ester Frei, Britta Kissler und Laura Wegmann

Text: Bernhard Ostendorf

Von Webmaster (07.05.2018 - 14:16:18)
 
Tischtennis 1. Herren: Klassenerhalt leider nicht geschafft

Am vergangenen Freitag traten die Herren des Hunteburger SV zum Relegationsspiel gegen Blau-Weiß Hollage V an. Die Anspannung war vor und während des Spieltages deutlich spürbar, da nur mit einem Sieg der Klassenerhalt gewahrt werden konnte. Trotz Heimvorteil konnten die Herren des Hunteburger SV das Spiel nicht für sich entscheiden.

Mit großer Zuversicht und Motivation starteten die Hunteburger unter der Leitung von Rudolf Winschel in das Spiel. Zwei der drei Doppel konnten sie für sich entscheiden. Im ersten Einzel holte Christopher Bußmann einen weiteren Punkt für das Team. So lagen die Hunteburger bereits 3:1 in Führung. Dann kam der große Einbruch. Die Herren von Blau-Weiß Hollage gewannen fünf Spiele in Folge. Mit jedem abgegebenen Punkt stieg die Nervosität der Hunteburger und die Hoffnung auf den Klassenerhalt rückte in weite Ferne. Jetzt packte Christopher Bußmann und Andre Grafe der Ehrgeiz. Beide Spieler gewannen die folgenden Einzel mit einem klaren 3:0 und verringerten so den Rückstand auf 5:6. Die Erfolgssträhne hielt leider nicht an, sodass die Hunteburger sich schließlich mit 5:9 geschlagen geben mussten. Damit war die bittere Gewissheit, sich aus der 1. Kreisklasse verabschieden zu müssen, gegeben. Nichtsdestotrotz steht nach der durchwachsenen Saison schon bald die Vorbereitung auf die kommende Saison an. Denn nach der Saison ist vor der Saison.

Falls auch Sie Interesse haben, Tischtennis zu spielen, kommen Sie zum Probetraining vorbei. Ob Anfänger oder Fortgeschrittener, Trainer Rudolf Winschel heißt jeden herzlich willkommen.
Trainingszeiten beim Hunteburger SV:
Jugend: freitags 18.00 - 20.00 Uhr
Herren: freitags 20.00 - 21.30 Uhr
Weitere Informationen finden Sie unter www.hunteburger-sv.de.

Kader beim Relegationsspiel: Ralf Rotert, Christopher Bußmann, Philipp Kolkmeyer, Andre Grafe, Denis Strebost, Rüdiger Knoll.



Bilder zu dieser News

Von HSV-Pressewart (07.05.2018 - 12:36:57)
 
Tag des Mädchenfussballs am 25.05.2018!!!



Bilder zu dieser News

Von Webmaster (03.05.2018 - 10:12:32)
 
1. Herren Fussball - Monatsberichte für Januar bis März

Hier mal wieder ein Monatsbericht der 1 Herren vom HSV:

Am 15.01.2018 starteten wir unsere Vorbereitung auf die Rückserie der Kreisligasaison 2017/18. Der Monat Januar verlief sehr gut, was die Trainingsmöglichkeiten angeht, wie auch die ersten Wochen des Februars. Gegen Mitte des Monats schlug der Frost dann aber richtig zu. So waren es dann Ausdauerläufe, Trainingseinheiten in der Halle oder auch eine Einheit in der Paintballhalle Osnabrück, die unser Vorbereitungsprogramm darstellten. Testspiele absolvierten wir gegen Hilter 2 (5:0), Viktoria Gesmold (1:7), SF Schledehausen (5:0), RW Damme 1 (0:11), SV Wissingen (2:5) und die A-Jugend von RW Damme (5:3).

Das erste Rückrundenspiel fiel dann am 18.02. erwartungsgemäß dem Wetter zum Opfer, sodass schließlich eine Woche später gegen die 2. Mannschaft von BW Hollage auf deren Kunstrasenplatz in die entscheidende Phase der Saison gestartet wurde. In einer durchwachsenen Partie konnte zweimal ein Rückstand ausgeglichen werden, sodass es am Ende 2:2 Remis hieß. Als Torschützen konnten sich Benjamin Heinrich und Philipp Knostmann auszeichnen. 

In den nächsten Wochen sollte der Winter wieder einen Strich durch unsere Rechnung machen und wir mussten bis zum 21.03.2018 warten bis wir unser nächstes Spiel gegen die SG Voltlage bestreiten konnten. In dieser Partie wurde schnell sichtbar, dass man mit den Gästen noch die eine oder andere offene Rechnung zu begleichen hatte. Wir setzten den Gegner durch frühes Pressing unter Druck und kombinierten uns durch ihre Defensivreihen, sodass wir einige Torchancen erhielten. In der 19. Minute gelang dann Florian Holtkamp der Treffer des Tages nach einer Ecke. In der Folgezeit schafften wir es leider nicht den Deckel auf diese Partie zu machen und mussten bis zum Ende zittern. Letztlich hatte das Ergebnis aber Bestand und die ersten drei Punkte der Rückrunde waren gesichert!

Das nächste Heimspiel sollte dann gleich den Sonntag darauf gegen Wallenhorst 2 folgen. In dieser Begegnung ließen wir keine Zweifel aufkommen, was die Platzherrschaft an der Burgstraße anging. Lars Zeising besorgte bis zur Halbzeit per Doppelpack eine 2:0 Führung. Nach dem Pausentee machten wir da weiter wo wir aufgehört hatten und erarbeiteten uns einige Torchancen, bis in der 59. Minute Raphael Schröder auf 3:0 und in der 88. Benjamin Heinrich auf 4:0 stellen konnten. So sah dann auch das Endergebnis aus, der nächste Dreier war geschafft!

Am 28.03. stieg dann das Altkreisderby bei der SG Ostercappeln/Schwagstorf, was sich aufgrund des tagsüber andauernden Platzregens als Kampfspiel einordnen ließ. An diesem Tag schafften wir es nicht, an unsere Leistungen aus den vergangenen Partien anzuknüpfen, durch eine starke kämpferische Leistung konnten wir letztlich aber durch ein 0:0 einen Punkt verbuchen. 

Nun folgten die Ostertage an denen wir uns ein wenig Erholen können, um die schweren Aufgaben (2x Bramsche, Rulle, Neuenkirchen) in nur 9 Tagen angehen zu können.
Nun heißt es, die Kräfte einzuteilen und hart zu arbeiten, um die zahlreichen englischen Wochen der nächsten Zeit möglichst erfolgreich bestreiten zu können.

Mit sportlichem Gruß
Jens Siekemeyer

Von Webmaster (25.04.2018 - 07:10:51)
 
Volleyball: Saisonabschlussbericht 2017/2018

In der Saison 2016/2017 waren wir noch mit 2 Damen-Volleyballmannschaften vertreten. Aufgrund von knapper Besetzung beider Mannschaften wurde nach der Saison beschlossen, sich zusammenzuschließen. Vier Spielerinnen aus der zweiten Mannschaft und zwei komplett neue Spielerinnen bereichern seit letzten Sommer den Kader, der nun aus 15 aktiven Spielerinnen besteht.

Mit dem frischen Wind und viel Motivation aufgrund des überraschenden vierten Tabellenplatzes in der Bezirksklasse Osnabrück Nord in der Vorsaison wollten die Damen selbiges Ergebnis wiederholen. Mittlerweile war es auch schon zu einer Tradition geworden, zu jeder neuen Saison das Spielsystem anzupassen. Da nicht an jedem Spieltag beide Zuspielerinnen dabei sein konnten, war es dringend notwendig, das System mit nur einer Zuspielerin zu beherrschen. Zur Vorbereitung auf die Saison wurden Freundschaftsspiele gegen die Damen des TSV Venne, den späteren Aufsteiger zurück in die Bezirksklasse Osnabrück Nord (Herzlichen Glückwünsch dazu an dieser Stelle), ausgetragen. 

Am ersten Spieltag wurde es dann schon Ernst. Mit nur einer Zuspielerin reisten die Damen zur männlichen U16 nach Tecklenburg. Ein souveränes 3:0 sicherte einen guten Saisonauftakt. Im Regionspokal schieden die Damen bereits in der zweiten Runde nach gutem Spiel gegen den späteren Sieger SC Glandorf aus. 

Erwähnenswert sind die Spiele gegen die Damen des TuS Bersenbrück. In Bersenbrück war es ein spannendes, abwechslungsreiches Spiel, welches am Ende knapp mit 2:3 verloren gegangen ist. Beim Heimspiel gegen den TuS Bersenbrück lagen die Damen des HSV nach unterirdischer Leistung schnell 0:2 hinten. Das konnten sie nicht auf sich sitzen lassen, es ging ein Ruck durch die Mannschaft und sie fingen plötzlich an, "richtigen" Volleyball zu spielen. Tatsächlich konnte das Spiel noch mit 3:2 gewonnen werden. Am Ende der Saison war die Verteilung der ersten drei Tabellenplätze denkbar knapp. Waren die Damen bis kurz vor Abschluss der Saison noch Tabellenführer, mussten sie sich am Ende wegen eines Punktes und ein um vier Sätze schlechteres Satzverhältnis auf den dritten Platz verdrängen lassen. Ursache war sicherlich, dass nur drei Spiele ohne Satzverlust gewonnen werden konnten und bei den anderen Spielen oft im dritten Satz ein Leistungseinbruch erfolgte, wie gegen den SV Nortrup oder TuS Berge. 

Am letzten Heimspieltag, als die Spiele gegen den SV Nortrup und VfL Lintorf knapp mit 2:3 verloren gingen, mussten viele krankheitsbedingte Ausfälle kompensiert werden. Zum Glück feierte Lena Wenzel an diesem Tag ihr Comeback und spielte, als wäre sie nie ein Jahr in Elternpause gewesen.

Am Ende der Saison konnten sich die HSV Damen entgegen aller Erwartungen über den dritten Tabellenplatz freuen. Ein wichtiger Grundstein dazu war der mannschaftliche Zusammenhalt und der erstaunliche Kampfgeist, mit deren Hilfe die Hunteburgerinnen immer wieder zurückkommen konnten. Außerdem geht ein großer Dank an die Zuschauer und Fans für die großartige Unterstützung, selbst bei den Auswärtsspielen.

Nichtsdestotrotz ist nach der Saison immer auch vor der Saison. Mit einem zweiten Trainingstermin am Donnerstag sollen Technik, Fitness und Systemspiel weiter verinnerlicht und verbessert werden. Zur kommenden Saison wird noch "schlag"kräftige Unterstützung gesucht. Wer Interesse hat, ist im Training in der Sporthalle in Hunteburg am Montagabend ab 19:30 und Donnerstagabend ab 18:30 herzlich willkommen! Seid dabei, wenn es in Hunteburg heißt: "Let´s fetz!".



Links zu dieser News
Abschlusstabelle Saison 2017/2018

Bilder zu dieser News

Von HSVAdmin (23.04.2018 - 18:28:23)
 
Jahreshauptversammlung Hunteburger SV vom 20. April 2018

Am Freitag, den 20. April 2018 fand die alljährliche Generalversammlung des Hunteburger SV im Vereinslokal Trentmann statt. Etliche aktive und passive Sportler waren gekommen um die Berichte des Vorstandes und der Abteilungsleiterinnen und Abteilungsleiter zu hören. Besonders begrüßen durfte man den Gemeindebürgermeister Klaus Goedejohann zu lauschen. und Ortsbürgermeister Norbert Kroboth.

Das Protokoll der letztjährigen Versammlung wurde verlesen und genehmigt. Anschließend folgten Berichte des 1.Vorsitzenden Siegfried Möhlmeyer, des Kassenwartes Stefan Trentmann und des Karteiwartes Ralf Baumann. Letzter teilte mit, dass sich der Hunteburger SV derzeit über 1371 Mitglieder freuen kann. Danach folgten der Bericht der Kassenprüfer und die Entlastung des Vorstandes.

Nun folgten die Berichte aller Abteilungsleiter. Aus den Abteilungen Fußball, Tennis, Volleyball, Tischtennis und Karate wurde über die Höhen und Tiefen aus dem Spielbetrieb des vergangenen Jahres berichtet. Auch aus den übrigen Abteilungen mit den unterschiedlichsten Angeboten wurden interessante Berichte vorgetragen. Die motivierenden Grußworte von Norbert Kroboth und Klaus Goedejohann rundeten die Berichterstattung ab.

In diesem Jahr ist Peter Ellermann für seine 10-jährige Tätigkeit als 2. Vorsitzender im Vorstand ausgezeichnet worden. Zudem wurde Ulrike Düvel für ihre 30-jährige Tätigkeit als Abteilungsleiterin im Verein geehrt. Nicht nur ihre über so viele Jahre andauernde Aktivität im Verein, sondern auch ihr Spaß am Sport und der Arbeit mit den Menschen in ihren Kursen machen sie zu einer wichtigen Stütze des Vereins. Ulrike betreut vom jüngsten Mitglieder des Vereins beim Babysport bis hin zu den Älteren in einer Seniorensport-/Seniorentanzgruppe die verschiedensten Altersgruppen des Hunteburger SV. Für ihre großartige Arbeit ist ihr an diesem Abend die goldene Ehrennadel des Kreissportbundes Osnabrück verliehen worden.
Allen geehrten einen herzlichen Glückwunsch!

Nachdem der gesamte erweiterte Vorstand einstimmig wiedergewählt und die Wahl von allen Wiedergewählten angenommen worden war (Der Link zur aktuellen Vorstandsbesetzung ist am Ende des Berichtes zu finden.), gab Siegfried Möhlmeyer zum Ende der Versammlung noch einen kleinen Ausblick auf den Sportbetrieb des Jahres 2018. Er wies auf das F und G-Jugend Fußballturnier hin, welches am 24. Juni 2018 stattfindet. Alle Vereinsmitglieder werden eingeladen an den Sportwerbetagen des Hunteburger SV teilzunehmen. Diese beginnen am Mittwoch, den 15. August 2018. Am Freitag, den 17. August 2018 findet der alljährliche Halbmarathon statt. Abgerundet werden die Tage traditionell mit dem unterhaltsamen Hunteburger Fünfkampf am Samstag, den 18 August 2018. 


Links zu dieser News
Aktuelle Vorstandsbesetzung

Von HSVAdmin (23.04.2018 - 18:09:28)
 
Fussballdamen: Hunteburger SV vs. SG Voltlage

Eine Halbzeit Ernst hat gereicht.

Am Samstagabend empfingen unsere Damen den Tabellenletzten aus Voltlage. Eine 9er-Mannschaft, was bedeutete, dass System und Aufstellung verändert werden mussten. Im Vorfeld musste man schon von einer Pflichtaufgabe lesen, aber genau deshalb mussten die Damen entsprechend motiviert werden, da auch diese Mannschaft erst einmal besiegt werden musste. Das klappte aber offenbar sehr gut. Schnell übernahmen die Gastgeberinnen das Heft des Handelns. Bereits in der 14. Minute überwand Lara Koch, nach Vorarbeit von Ester Frei, die Voltlager Torhüterin aus der Distanz per Bogenlampe zum 1:0. Zwar glichen die Gäste bereits in der 22. Minute zum 1:1 aus, jedoch reparierten die HSV-Damen in Person von Annalena Strathmann dieses Gegentor sofort und stellten die Führung wieder her.

Annalena selbst eroberte den Ball und vollstreckte zum 2:1 (23.). In der Folge erspielte man sich Chance um Chance. Einmal verpassen Annalena Strathmann uns Ester Frei im Strafraum (24.), ein anderes Mal scheitert Annalena im 1 gegen 1 an der Voltlager Torhüterin (26.). Im Gegenzug bewahrte HSV-Torhüterin Lara Middelberg ihr Team einmal mehr mit einer starken Leistung im 1 gegen 1 vor dem Ausgleich (28.)! Etwas mehr Ruhe bekam das Spiel der HSV-Damen mit dem 3:1 in der 31. Spielminute, als Annalena Strathmann, nach Vorarbeit von Ester Frei, auf 3:1 erhöhte. Jeweils für die Beiden bereits das zweite Tor, bzw. die zweite Vorlage an diesem Abend. In der 41. Minute spielte Lara Koch sich auf der rechten Seite durch die Voltlager Abwehr und legte überlegt quer in die Mitte, wo zwei HSV-Stürmerinnen bereits warteten. Laura Wegmann vollendete zum 4:1. Die starke Ester Frei scheiterte in der 39. Minute knapp am Aluminium, als sie statt zum 5:1 nur den Pfosten traf. Nach einer Ecke in der 45. Minute war es dann Julia Wulf die den Abpraller sich passend zurechtlegte und dann ins lange Eck oben ins Tor zum 5:1 versenkte.

Mit dieser starken Leistung ging es in die Halbzeitpause. In der 48. Minute direkt ging es gut weiter in der zweiten Hälfte. Kapitän Julia Wulf prüfte die Voltlager Torhüterin per Distanzschuss und diese sah nicht gut aus, als der Ball zum 6:1 ins Tor rollte. Ab diesem Moment allerdings ließen die HSV-Damen das Spiel zu einem Sommerkick verkommen. Besonders im Mittelfeld wurden die wichtigen Meter nicht gemacht und Hinten wurde man zu sorglos. So fiel bereits in der 49. Minute das 6:2. Zwar versuchte die Offensiv-Abteilung noch das Ergebnis zu erhöhen, aber Ela Pingel traf nur das Lattenkreuz (71.) und sowohl Annalena Strathmann (73.), als auch Laura Wegmann (77.) scheiterten leider. In der 78. bzw. 90. Minute fielen dann noch die Tore zum 6:3 bzw. 6:4.

Verdient gewonnen, in der ersten Hälfte klasse gespielt und auch gegen diesen Gegner musst du erstmal diese Anzahl an Tore machen. Aber über die drei Gegentore in der zweiten Halbzeit, besonders mal wieder in der Schlussphase, müssen wir sprechen. Da waren wir zu sorglos. Andere Gegner bestrafen das und dann gehen evtl. wichtige Punkte verloren. Denn gesichert sind wir, trotz der für uns guten Ergebnisse der Konkurrenz, noch lange nicht.

Für Hunteburg spielten:
Lara Middelberg, Maria Gramke, Julia Wulf, Jasmin Megerle, Kathleen Wehming, Lara Koch, Ester Frei, Britta Kissler, Annalena Strathmann, Laura Wegmann und Ela Pingel

Text: Bernhard Ostendorf

Von Webmaster (23.04.2018 - 11:39:34)
 
Newsseite:  12345678910111213141516171819202122232425262728293031323334353637383940414243444546474849505152
Termine
Vorstandssitzungen:
03.07.2018 - 19:00 Uhr
07.08.2018 - 19:00 Uhr

Arbeitseinsätze Sportgelände:
19.05.2018 - 09:00 Uhr:
1. Herren & 2. Herren
16.06.2018 - 09:00 Uhr:
3. Herren
11.08.2018 - 09:00 Uhr:
Vorstand
15.09.2018 - 09:00 Uhr:
Damen & 1. Herren
20.10.2018 - 10:00 Uhr:
A-Jugend & Alte Herren
01.12.2018 - 10:00 Uhr:
2. Herren

Veranstaltungen:
24.06.2018:
F- & G-Jugendfußballturnier

15.08.2018 - 18.08.2018:
Sportwerbewoche

18.08.2018 - 14:00 Uhr:
Fünfkampf

25.08.2018:
Sponsorentreffen

30.11.2018:
Ü50-Treffen

 
Auszeichnungen


 

 
 
Login
 
Home | Verein | Kontakt | Impressum