Quick Nav
 
Menü
 
Besucher
 
Hunteburger Fünfkampf 

 Einladung Hunteburger Fünfkampf 



Auch in diesem Jahr finden vom 08.08.- 12.08.2017 unsere Sporttage statt. 
Abschluss ist traditionell der Hunteburger Fünfkampf.

 Termin: Samstag, 12. August 2017 



Wir laden dazu wieder die Hunteburger Vereine, Organisationen, Firmen, Siedlungsgemeinschaften, Jugendgruppen, Kegelclubs und andere Gemeinschaften ein.  Alle Mannschaften sind uns herzlich willkommen.

Für die Platzierten geht es wieder um den Wanderpokal und um Sachpreise.
Es wird kein Startgeld erhoben.

Meldestelle:
Samstag, 12. August 2017 um 16.45 Uhr auf dem Sportgelände

Einige Durchführungshinweise:
Jede Mannschaft besteht aus 6 Personen
Die Spiele können von Frauen und Männern ausgeführt werden
Die Kleidung sollte sportlich und für Wasserspiele geeignet sein.
Es werden keine Höchstleistungen verlangt.

Wichtiger Hinweis:
Zur Vorbereitung unserer Spiele und zur Aufstellung der Zeitpläne bitten wir um schriftliche Anmeldung mit Name der Mannschaft, Ansprechpartner und Adresse bis zum 04. August 2017.
Anmeldungen bitte in den Briefkasten der HSV-Geschäftsstelle werfen 
oder per Email an Sportwerbetage@Hunteburger-sv.de

Hunteburger Sportverein


Von webmaster1 (28.06.2017 - 09:17:09)
 
Elfmeterschießen

Einladung

An alle Hunteburger Firmen und Vereine



Auch in diesem Jahr findet im Rahmen der Sportwerbewoche das Elfmeterschießen der Hunteburger Firmen und Vereine statt. Hierzu möchten wir Sie recht herzlich einladen. 


Pro Mannschaft sind 4 Spieler bzw. Spielerinnen vorgesehen (3 Schützen + Torwart). Um für alle Mannschaften Chancengleichheit zu gewähren, soll nicht mit Fußballschuhen geschossen werden. Vorgesehen sind Sportschuhe/Turnschuhe etc.



Für die ersten drei Mannschaften winken wieder Geldpreise


1. Platz   50,- Euro
2. Platz   30,- Euro
3. Platz   20,- Euro


Es wird kein Startgeld erhoben.


Wann?        Freitag, 11. August 2017   
Wie spät?    18.00 Uhr
Wo?          Sportgelände


Über eine rege Beteiligung würden wir uns freuen.
Bitte um Rückantwort bis zum 06.08.2017.

Hunteburger Sportverein

Anmeldungen bitte in den Briefkasten der Geschäftsstelle des Sportvereins, telefonisch 05475 5128 oder per E–Mail an ralfbaumann2@freenet.de.



Von HSV-Pressewart (26.06.2017 - 12:20:22)
 
Spiel, Sport und Spaß beim Hunteburger Fußballturnier

Spiel, Sport und Spaß – das war das Motto des Hunteburger Fußballturniers für die G- und F-Jugendmannschaften umliegender Vereine. Bei strahlendem Sonnenschein kickten 190 Kinder am Sonntag, den 11. Juni, rund drei Stunden auf dem Sportplatz in Hunteburg. Das Turnier war mit 350 Gästen sehr gut besucht.

Während am Turnier der G-Jugend zehn Mannschaften teilnahmen, wurde das Turnier der F-Jugend mit acht Mannschaften ausgetragen. Für die Kinder und Eltern stand dabei weniger die Jagd nach Toren und Punkten, sondern vielmehr der Spaß am Fußballspielen im Vordergrund. So erhielt jeder Spieler und jede Spielerin im Anschluss eine Teilnehmerurkunde. Nach insgesamt 91 Toren im G-Jugendturnier und 70 Toren im F-Jugendturnier wurden die sportlichen Leistungen der erfolgreichsten Mannschaften mit Pokalen und Süßigkeiten wertgeschätzt. Bei dem Turnier der Jüngeren erzielte der Gastgeber den dritten, der TuS Lemförde den zweiten und der SC Melle den ersten Platz. Der OTSV Preußisch Oldendorf erzielte im F-Jugendturnier den dritten Platz. Im entscheidenden Finale setzte sich der JSG Lembruch gegenüber dem Gastgeber dem Hunteburger SV durch.

Ein großer Dank gilt den Organisatoren Mario Schütz, Matthias Kettler, René Schütz und Reiner Middelberg sowie allen Helfern, Trainern, Betreuern und Eltern der Kinder, die zum Gelingen des Turniers beigetragen haben.

Die Mannschaften freuen sich bereits jetzt auf eine Wiederholung im nächsten Jahr.


Bilder zu dieser News

Von HSV-Pressewart (19.06.2017 - 23:24:00)
 
Karate- Zwei Tage Prüfungsstress aber es hat sich gelohnt!

Die meisten Erfolgsquoten ergeben sich zwangsläufig aus einem vorhergehendem guten Training.

Das konnten an diesem Wochenende die fleißigen Karate Sportler von der Karateabteilung des Hunteburger SV erfahren.

Also hat sich der Schweiß bewährt, so Trainer Santo Amenta, der die Karate Abteilung leitet.

An zwei aufeinander folgenden Tagen wurden verschiedene Prüfungen durchgenommen.

Die Prüfungen für den Samurai Kosho (das Karate Kind) und der Samurai Jushi (höchste erreichbare Ziel), ebenso die Zwischen-Prüfung für Weiß-Gelb-Gurt wurden in Hunteburg ausgeführt.

Am Tag darauf ging es nach Osnabrück, wo Gelb-, Orange-, und Braungurte geprüft wurden.

Das wunderbare Ergebnis konnte sich schon sehen lassen. Alle haben bestanden. Gratulation vom Karate-Team. 

geschrieben von Marianne Amenta


Bilder zu dieser News

Von Webmaster (19.06.2017 - 07:04:43)
 
Neue Mädchenmannschaft!



Bilder zu dieser News

Von Webmaster (14.06.2017 - 08:27:19)
 
Fussballdamen - Hunteburg sagt doch nicht „Tschüss“!

Entgegen eines vor wenigen Tagen veröffentlichten Zeitungsartikels, spielt die Damenmannschaft des Hunteburger SV auch in der Spiezeit 2017/2018 in der Kreisliga. Zwar stimmt es, dass die Mannschaft die Saison auf dem 13. Tabellenplatz beendet hat und somit auf einem Abstiegsplatz. Aber dadurch, dass ein Teilnehmer der letzten Saison in der neuen Saison keine Mannschaft stellen kann, bleiben unsere Damen in der Liga.

Zudem sei gesagt, dass die Trainer ohnehin stolz auf die Mannschaft sind und dass das Ziel, welches sich der Trainer zu Beginn der Saison gesteckt hatte (und welches im Vorjahr zum Klassenerhalt gereicht hätte), von Minimum 20 Punkten, dank einer starken Rückrunde, sogar übertroffen wurde.

„So schade es für die andere Mannschaft und deren Mädels ist, wir freuen uns natürlich und wollen in der nächsten Saison mit vielen neuen Spielerinnen wieder beweisen, dass wir zurecht in dieser Liga spielen.“

geschrieben von Bernhard Ostendorf

Von Webmaster (14.06.2017 - 07:06:19)
 
Fit werden für den Hunteburger Halbmarathon

Der Hunteburger Halbmarathon, der während der Sportwerbetage stattfindet, startet in diesem Jahr am Freitag, den 11. August, um 18 Uhr. Neben dem Hauptlauf über 21,1 km wird ein Staffellauf, bei dem sich drei Läuferinnen/Läufer die Halbmarathonstrecke teilen, angeboten. Hiermit möchte der Hunteburger SV besonders Firmen, Vereine, Mannschaften und Siedlungsgemeinschaften ansprechen. Wie in den letzten Jahren findet zudem der Volkslauf über gut 8 km ohne Zeitmessung statt.

Zur Vorbereitung für die Läufe wird ein Lauftraining angeboten. Die erste Trainingseinheit findet am Mittwoch, den 14. Juni, um 18:30 Uhr auf dem Sportgelände statt. Das Training wird individuell angepasst. Weitere Terminabsprachen erfolgen beim ersten Treffen. Bei Fragen steht Werner Plöger (05475 1517) gerne zur Verfügung.

Von HSV-Pressewart (13.06.2017 - 10:21:53)
 
Freie FSJ-Stelle in Hunteburg 

Hunteburg sucht für den Bereich Sport und Schule ab August einen neuen FSJler. Das Freiwillige Soziale Jahr ist speziell darauf ausgerichtet, Bewegung, Spiel und Sport in Schulen und die Kooperation zwischen Schule und Sportverein auszubauen. 

In diesem Schuljahr übt Niko Wessel das Amt des FSJlers beim Hunteburger Sportverein und an der Wilhelm-Busch-Schule aus. Der 21-jährige Ostercappelner nutzt sein FSJ als Orientierungsjahr, da er ab Herbst gegebenenfalls auf Lehramt studieren möchte. Zum einen bekommt Niko erste Einblicke in die Arbeitswelten Sport, Schule und Verein. Zum anderen gibt ihm das FSJ die Chance, seine sozialen Kompetenzen auszubauen. Das FSJ hat aber noch einen entscheidenden Vorteil: Es hat positive Auswirkungen für den späteren beruflichen Werdegang eines jeden FSJlers. 

Nikos Aufgaben umfassen die Tätigkeiten im sportlichen, überfachlichen und organisatorischen Bereich sowie im Verwaltungsbereich. So hospitiert er im Unterricht der Wilhelm-Busch-Schule und wirkt dort in den verschiedensten Bereichen mit. Ferner übernimmt er für den HSV das Training für das Sportabzeichen und dessen Abnahme, welches donnerstags von 18:00 bis 20:0 Uhr auf dem Sportplatz stattfindet. Im August endet sein FSJ und daher sucht der Sportverein in Zusammenarbeit mit der Wilhelm-Busch-Schule einen Nachfolger. Interessierte bewerben sich bei Siegfried Möhlmeyer (siegfried.moehlmeyer@osnanet.de), dem Vorsitzenden des Hunteburger Sportvereins. Wünschenswert ist die Volljährigkeit des Freiwilligen. 


Bilder zu dieser News

Von HSV-Pressewart (13.06.2017 - 10:15:42)
 
Hunteburger G-Jugend in Vörden!

Am 28.05.17 nahm die G-Jugend vom Hunteburger SV am Reinhold-Krämer-Cup teil. Insgesamt spielten 7 Vereine um den Turniersieg bei bestem Wetter. Im ersten Spiel konnte der Hunteburger SV durch Tore von Adrian Dörfler und Til Bruning mit 2:1 gegen den TSV Wallenhorst gewinnen. Dank Toren von Kai Hense und Til Bruning gewann man auch das zweite Spiel gegen den RW Damme mit 2:0.  

Das folgende Spiel gegen die SG Hesepe/Epe endete torlos. Gegen den Gastgeber BS Vörden konnten die Kicker aus Hunteburg mit 2:0 durch Tore von Luca Bräunlich und Til Bruning gewinnen. Im fünften Spiel musste man sich mit 3:0 Rulle, die sich später auch den Turniersieg sicherten, geschlagen geben. Im letzten Spiel, welches auch das Spiel um Platz 2 war, gewann die Hunteburger durch einen Hattrick von Adrian Dörfler mit 3:0 gegen den TUS Neuenkirchen. 

Dieser 2.Platz wäre aber ohne die bärenstarken Verteidiger Rico Bodner, Tom Gieskemeyer und Tom Breit nicht möglich gewesen. Des Weiteren hatte die G-Jugend aus Hunteburg mit Henrik Dahl einen starken Torwart mit dabei. Ebenfalls mit dabei war Damian Neigum, der mit Kai Hense zusammen im Mittelfeld das Spiel leitete und viele Vorlagen gab. 

Die Trainer Klaus Gieskemeyer und René Schütz konnten so ein tolles Turnier ihrer Kicker genießen.

geschrieben von René Schütz

Von Webmaster (01.06.2017 - 11:02:23)
 
Großes Fußball Jugendturnier des Hunteburger SV auf dem Sportgelände in Hunteburg!

Am Sonntag den 11.06.2017 findet auf dem Sportgelände des Hunteburger SV ein
Jugendturnier für G-Jugendmannschaften und F-Jugendmannschaften statt.
Beginn ist um 11:00 Uhr.

Im Mittelpunkt des Tages stehen alle junger Fußballer die Spaß am Sport haben.
Der Spaß am Fußball und Freude am Ball stehen im Vordergrund des Tages.
Diverse Speisen und Getränke werden zu Jugendfreundlichen Preisen angeboten.

An diesem Tag werden 12 G-Jugendmannschaften und weitere 8 F-Jugendmannschaften am Turnier teilnehmen.

Wir hoffen auf viele begeisterte Zuschauer und tolles Wetter

Mit Sportlichen Grüßen
Mario Schütz
Hunteburger SV
Fußballobmann


Bilder zu dieser News

Von Webmaster (01.06.2017 - 10:58:15)
 
HSV-Fussballdamen - Hunteburger SV – SG Melle / Westerhausen 4:1

Einen großen Schritt gemacht!

Am Samstagabend empfingen unsere Damen die SG aus Melle / Westerhausen. Für die HSV-Damen das zweite von drei Endspielen um den Klassenerhalt, vor denen man gefühlt schon fast abgestiegen war, betrug der Abstand doch schon satte 5 Punkte. An diesem Spieltag legten die Damen des HSV, aber wieder eine Glanzleistung hin. Es begann ein unterhaltsames Spiel auf Augenhöhe und Chancen auf beiden Seiten. Mehr und mehr allerdings versuchte Melle es mit lagen Bällen in die Spitze. Spielerisch besser waren die HSV-Damen. So überraschte es auch nicht, das Hunteburg, wiedermal im mutigen 3-3-2-System, in der 26. Minute mit 1:0 in Führung ging. Nach einer Ecke von Lara Koch wurde der Ball ins Zentrum vor den Strafraum geklärt. Dort stand Julia Wulf. Der Kapitän der HSV-Damen wartete nicht lange und versenkte aus etwa 18 Metern den Ball zur Führung. Nur 4 Minuten später zappelte der Ball erneut im Netz. Es war erneut Lara Koch, die den Ball von links in den Strafraum beförderte. Doch dieses Mal fand sie keine Mitspielerin als Abnehmer, dafür jedoch eine Gegnerin, die den Ball ins eigene Tor köpfte (30.). In der Folge fing sich Melle und es zeigte sich das Bild der ersten gut 20 Minuten Chancen auf beiden Seiten, die aber allesamt vergeben wurden. Auf Hunteburger Seite leider von Jennifer Paul und Ester Frei.

In der zweiten Hälfte erspielte sich Hunteburg ein Übergewicht, konnte aber die Gefahr aus Melle nie ganz verhindern. Auch, weil es wiederholt Jennifer Paul, Ester Frei und Lara Koch in der Offensive nicht gelang mit dem 3:0 den berühmten Deckel drauf zu machen. Somit kam Melle immer mal wieder zum Teil sehr gefährlich vor das Tor von Anna-Lena Schlüter, die mal wieder klasse hielt und alle Versuche entschärfte. Nach etwas mehr als einer Stunde machten die HSV-Damen es endlich besser. Jennifer Paul, in ihrer besten Saison-Leistung, hielt den Ball vorne, nach ein wenig Ping-Pong und Gestochere, spielte sie zu Ester Frei, die den Ball dann sicher zum 3:0 einschob (66.). damit war das Spiel um einiges beruhigter. Eine Ecke in der 82. Minute brachte dann die Entscheidung. Lara Koch, war bereits ausgewechselt, somit brachte Ela Pingel den Ball scharf vor das Tor und Annalena Strathmann brachte mit dem Fuß den Ball im Getümmel im Tor unter zum 4:0. Zwar musste man den 4:1 Ehrentreffer in der 87. Minute noch hinnehmen, aber der fiel nicht mehr ins Gewicht. Den Schlusspunkt hätte Sandra Srba noch setzen können. Sie scheiterte leider an der Torhüterin. Somit blieb es beim völlig verdienten 4:1 Sieg.

Durch die Ergebnisse im Vorfeld (Voxtrup gewinnt 1:0 gegen Hagen) und diese Wahnsinnsserie von drei Siegen (10:3 Tore) aus den letzten drei Spielen, konnten die HSV-Damen die Abstiegszone verlassen und haben den Klassenerhalt im letzten Spiel in Schwege am 27.05. wieder selbst in der Hand.

„Wir haben heute einen ganz ganz großen Schritt gemacht.“ Waren sich beide Trainer einig. „Jetzt zählt’s im letzten Spiel und evtl. bekommen wir ja auch etwas Schützenhilfe.“ Bei einem Sieg, wäre diese allerdings unnötig. „Und das muss das Ziel sein.“

geschrieben von Bernhard Ostendorf

Von Webmaster (23.05.2017 - 07:14:01)
 
HSV-Damenfussball - Hagener SV – Hunteburger SV 1:3

Den Anschluss wiederhergestellt!

Am Samstagabend empfing der Hagener SV unsere HSV-Damen zum Kellerduell in der Kreisliga OS-Land. Beide Teams waren dringend auf Punkte angewiesen und beide Teams kamen mit dem Rückenwind eines Sieges aus der letzten Woche auf den Platz. Es ergab sich eine muntere Partie mit Chancen auf beiden Seiten, die allerdings alle nicht viel einbrachten, außer das mal auf der einen, mal auf der anderen Seite die Trainer etwas mehr durchatmen mussten. 

Bis zur Nachspielzeit. Da entschlossen sich vier Hunteburgerinnen die Weichen erstmals in Richtung Auswärtssieg – im Übrigen der erste – zu stellen. Eine Passstafette beginnend bei Julia Wulf, über Annalena Strathmann und Ela Pingel, brachte Lara Koch frei vor des Gegners Kasten. Und Lara versenkte den Ball sicher unten rechts im Tor zum 0:1 Halbzeitstand (45+1.).

In der zweiten Hälfte wurde vom 3-3-2-System auf 3-1-3-1 umgestellt auf Seiten der HSV-Damen, um Stabilität und Sicherheit ins Mittelfeld zu bekommen. Trotz dieser Maßnahme und weil der Schiedsrichter ein Foulspiel an Mareike Harms nicht ahndete, kamen die Gastgeberinnen in der 56. Minute zum 1:1 Ausgleich. Aber die HSV-Damen haben in der laufenden Saison gut gelernt mit solchen Rückschlägen umzugehen. Es dauerte ein paar Minuten, aber dann rollte der HSV-Zug wieder Richtung Hagener Tor. In der 61. Minute konnte Ester Frei von ihrer Gegnerin nur unfair und zudem erst im Strafraum gestoppt werden. Den fälligen Strafstoß verwandelte Julia Wulf gewohnt sicher zur erneuten Führung. Den Schlusspunkt setzte Annalena Strathmann in der 78. Minute. Nach einer Ecke von Julia Wulf, gab es ein wenig „Billard“ im Strafraum der Hagenerinnen, wobei der Ball von Annalenas Schulter auf das Tor gebracht wurde und in diesem, noch abgefälscht von einer Verteidigerin, zum 1:3 einschlug.

In der Folge verwaltete der HSV aus Hunteburg die Führung mehr oder weniger souverän und ließ nur wenig Zwingendes der Hagenerinnen zu. Alles was auf das Tor kam, wurde von Anna-Lena Schlüter sicher pariert.

„Schritt eins ist gemacht. Der Anschluss ist wiederhergestellt und der Glaube an den Klassenerhalt lebt.“

In der Tat könnte man, bei einem Sieg zuhause gegen Melle, am nächsten Samstag (20.05.2017; Anstoß 18:00Uhr in Hunteburg) den Abstiegsplatz verlassen. Wir hoffen auf zahlreiche Unterstützung.

geschrieben von Bernhard Ostendorf


Von Webmaster (15.05.2017 - 11:42:18)
 
Hunteburger SV – SV Eintracht Neuenkirchen 3:1 - Die Chance am Leben erhalten!

Am Sonntag empfingen die Damen des HSV die Eintracht Neuenkirchen. Das Spiel hatte doppelte Brisanz, da man selber natürlich jeden Punkt benötigt und der Gegner im Fernduell um den Klassenerhalt, Hagener SV, am Vortag deutlich mit 5:1 in Melle gewonnen hatte.

Gegen den Tabellen-Fünften aus Neuenkirchen wollten die HSV-Damen offensiv mutig spielen und früh attackieren. Dafür wurde auch die Aufstellung vom gewohnten 3-4-1 zum 3-3-2 umgestellt. Die Umstellung wirkte und Hunteburg war das bessere Team in der Anfangsphase. Belohnt haben die Damen sich für ihre guten Chancen aber durch ein eher seltsames Tor. Ein Distanz-Schuss von Lisa Meyer, der für alle Anwesenden den Anschein machte, vorbei zu rollen, landete im langen Eck im Tor (14.). Diese Führung nahm man mit in die Pause, weil Neuenkirchen keine nennenswerte Chance herausspielen konnte und Hunteburg seine Chancen zu leicht liegen ließ – zum Teil freistehend aus kurzer Distanz.

In der zweiten Halbzeit gab es für die HSV-Damen die kalte Dusche. Direkt in der 46. Minute glichen die Gäste aus. Zu leicht ließen sich die HSV-Damen um den erarbeiteten Lohn bringen, aber es war ja noch Zeit. Einige Minuten benötige man zwar, um sich von dem Gegentreffer zu erholen, aber dann wurden die Gastgeber wieder dominanter und erspielten sich wieder ein Chancenübergewicht. In der 81. Minute nahm sich Kapitän Julia Wulf ein Herz und erzielte aus ca. 22m, per Bogenlampe über die Torhüterin hinweg, die erneute Führung. Den Schlusspunkt setzte Ela Pingel in der 85. Minute. 

Nach einem feinen Pass von Lisa Meyer, vollstreckte Pingel sicher und machte damit den berühmten „Deckel drauf“. Leider verletzte sich HSV-Angreiferin Britta Kissler in der zweiten Hälfte so schwer, dass wir vermutlich länger auf sie verzichten müssen. Wir wünschen gute Besserung und hoffen, dass sie schnell wieder gesund wird und uns evtl. in der Schlussphase der Saison noch helfen kann den Klassenerhalt zu sichern.

Durch diesen Sieg und der Tatsache, dass man in den nächsten Spielen u.a. noch auf den Hagener SV trifft, haben sich die HSV-Damen die Chance auf den Klassenerhalt bewahrt.


geschrieben von Bernhard Ostendorf

Von Webmaster (08.05.2017 - 12:41:55)
 
10 Jahre Fit-Gym

Der Sportkurs Fit-Gym des Hunteburger SV feiert zehnjähriges Bestehen. Am 8. Mai 2007 hat Claudia Plöger den Kurs ins Leben gerufen. Nach dem Motto „Mit viel Spaß und Motivation fit für den Alltag“ treffen sich die Damen jeden Donnerstag von 19.00 - 20.00 Uhr in der Sporthalle in Hunteburg. Der Sportverein, vertreten durch Peter Ellermann, sprach Claudia Plöger für ihre jahrelange Tätigkeit im Verein ein großes Dankeschön aus. Zum Jubiläum sponserte Herbert Hönemann Sportshirts für die Teilnehmer des Kurses. Die Gruppe bedankt sich dafür recht herzlich. 


Bilder zu dieser News

Von HSV-Pressewart (07.05.2017 - 21:33:22)
 
Start in die Sportabzeichensaison 2017

Am Donnerstag hat die Sportabzeichensaison begonnen. Während die Kinder gut vertreten waren, blieb bei der Beteiligung der Jugendlichen und Erwachsenen noch Luft nach oben.

Trainingszeiten: donnerstags 18:00 bis 20:00 Uhr 

Niko und Jannik Wessel freuen sich in den nächsten Wochen auf eine große Beteiligung!


Bilder zu dieser News

Von HSV-Pressewart (29.04.2017 - 16:10:07)
 
Neue Regenjacken für die 1.Herrenmannschaft des Hunteburger SV!

Die Fußballer der Ersten Herren des HSV dürfen sich dank einer großzügigen Spende der Firma Kampsen Haustechnik aus Hunteburg über neue Regenjacken freuen. 

Unser Verein wird von vielen Unternehmen und privaten Personen in und um Hunteburg unterstützt. Ohne unsere Sponsoren wäre ein reibungsloser Spielbetrieb nicht möglich. 

Ein Sportverein ohne Sponsoren ist wie eine Mannschaft ohne Spieler, also irgendwie wirkungslos. Daher ist es uns sehr wichtig, Sponsoren für den Verein zu gewinnen und für die Zukunft auch zu halten.

Die Spieler, Trainer und Betreuer der Ersten Herren des Hunteburger SV bedanken sich recht herzlich bei Franz-Josef und Tobias Kampsen für die tolle Unterstützung.  

geschrieben von Leon Schubert


Bilder zu dieser News

Von Webmaster (27.04.2017 - 09:24:08)
 
Fussball-Damen Hunteburger SV – BW Hollage II 2:3

Unverdienter Rückschlag

Am Samstagabend spielten die HSV-Damen zuhause gegen den Tabellennachbarn aus Hollage II. Lediglich zwei Punkte trennten beide Teams vor dem Spiel, sodass die Chance bestand am Konkurrenten vorbei zu ziehen.


In der ersten Halbzeit zeigte sich ein mutiger Gast, der etwas besser ins Spiel kam, als die HSV-Damen. Allerdings waren die Angriffsbemühungen der Damen aus Hollage eher mau und ungefährlich, da zumeist nur aus der Distanz. Zudem wurde es meist mit langen Bällen in die Spitze probiert. Etwas gefälliger, was die Kombinationen anging, aber zu unentschlossen im Abschluss agierten die HSV-Damen, sodass auch auf dieser Seite nur wenige gute Chancen erarbeitet werden konnten. Die besten noch durch Lara Koch und Ester Frei.


unglücklich aus Hunteburger Sicht fiel das 0:1 in der 40. Minute: Ein harmloser Schuss aus etwa 16 Metern wurde unglücklich abgefälscht und „kullerte“, unerreichbar für Schlüter-Vertreterin Lisa Meyer, in der linken Ecke über die Linie ins Tor.


In der zweiten Halbzeit zeigten sich die HSV-Damen von diesem Rückschlag völlig unbeeindruckt. Hunteburg war von Beginn weg in der zweiten Hälfte das bessere Team und drehte binnen 15 Minuten das Spiel. Erst legte die grandios aufspielende Annalena Strathmann den Ball am 16er quer rechts rüber zu Ester Frei. Ester versenkte den Ball sicher rechts unten im Tor zum 1:1 (50.). Nur 15 Minuten später erzielte Annalena Strathmann die Führung höchst selbst. Nach einer Ecke von Lara Koch kam diese zum zweiten Versuch und brachte den Ball erneut in den 16er. Nach einem Abpraller landete der Ball bei Annalena und diese brachte den Ball zum 2:1 im Tor unter (65.).


Mit viel Pech fing sich Hunteburg den 2:2 Ausgleich. Ein Distanzschuss landete an der Latte, Lisa Meyer blieb mit dem Fuß im Netz hängen und konnte so den Nachschuss nicht abwehren – 2:2 (70.). Hunteburg blieb das bessere Team und erarbeitete sich Chance um Chance. In der 76. Minute traf Ester Frei vom rechten Strafraumeck leider nur die Latte. In der Folge scheiterten Julia Wulf vom linken Strafraumeck knapp, weil die Torhüterin mit den Fingerspitzen den Ball noch um den Pfosten lenkte und Marie-Carmen Schlaberg aus gut sieben Metern, weil noch eine Gegnerin beherzt in ihren Drehschuss grätschte. Von Hollage war wenig zu sehen. Bis zur 85. Minute. Ein Konter reichte den Gästen um noch das 2:3 zu erzielen. Hunteburg gab sich auch in den letzten Minuten nicht auf, aber scheiterte mit den Chancen teilweise sehr knapp.

Am Ende steht ein Spiel unter dem Motto: „erst hast du kein Glück, dann kommt Pech dazu“ – Leider.

geschrieben von Bernhard Ostendorf

Von Webmaster (24.04.2017 - 09:29:00)
 
Sport für die Kleinsten

Der Hunteburger SV bietet für die jüngsten Mitglieder des Sportvereins nach den Osterferien einen neuen Sportkurs an. Unter der Leitung von Ulrike Düvel werden Kinder zwischen sechs Monaten und zwei Jahren die Chance haben, ihre sportlichen Fähigkeiten auszubauen. Das Angebot findet montags von 8.30 bis 9.30 statt. Beginn ist der 24. April 2017.

Von HSV-Pressewart (19.04.2017 - 16:26:12)
 
Erfolgreiche Volleyballsaison geht zu Ende

Zu Beginn der Saison war es noch ungewiss, wohin der Weg für die Volleyballerinnen aus Hunteburg führen sollte. Nach vielen Jahren konnte der Hunteburger SV wieder zwei Mannschaften für die Saison 2016/17 melden. Während die erste Mannschaft in der Bezirksklasse Osnabrück Nord spielte, mischte die Zweite in der Kreisklasse Osnabrück Nord mit.

Als fester Bestandteil der Bezirksklasse Osnabrück Nord setze die 1. Damen ihre Ziele nicht besonders hoch. Sie wollten sich aus dem Abstiegskampf heraushalten und souverän mitspielen. Das Saisonfazit ist allerdings ein anderes. Unter der Leitung des neuen Trainers Georg Meyer wurde erst kurz vor Saisonbeginn ein neues Spielsystem eingeführt, welches von den Spielerinnen noch verinnerlicht werden musste. 

So gingen die Damen im ersten Saisonspiel (im September), dem Derby gegen Bohmte, mit 0:3 unter. Zu Beginn der Saison nahmen die Hunteburgerinnen somit den letzten Tabellenplatz ein. Schon beim Spiel gegen den späteren Meister VC Osnabrück V (Herzliche Glückwünsche!) war ein Aufwärtstrend zu erkennen, da die Damen sogar einen Satz für sich entscheiden konnten. Am ersten Heimspieltag war es dann soweit. Der erste Sieg wurde gegen den SV Nortrup eingefahren. Die folgenden Spiele gegen die Damen des TuS Berge, des TSV Venne und die Tecklenburger Land Volleys IV konnten souverän gewonnen werden. 

In der Rückrunde wurden viele starke kämpferische Leistungen gezeigt, sodass sie die Damen des TuS Bersenbrück mit 3:0 nach Hause schickten und den Aufstiegsanwärterinnen des TuS Engter einen Punkt abnahmen. Besonders freuten sich die Damen des HSV über die Derbysiege gegen den TV 01 Bohmte und des TSV Venne. Leider stehen die Vennerinnen auf einem Abstiegsplatz, sodass es in der nächsten Saison keine spannenden Ligaspiele gegeneinander geben wird. Wir wünschen viel Erfolg beim Projekt Wiederaufstieg!

Am Ende der Saison konnten sich die Hunteburgerinnen entgegen aller Erwartungen über den vierten Tabellenplatz freuen. Die wichtigen Grundsteine dazu waren der mannschaftliche Zusammenhalt, mit dessen Hilfe die Damen in jedem Spiel immer wieder zurückkommen konnten, sowie der Spaß am Volleyball. 

Die Mädels der zweiten Mannschaft bestritten fast alle ihre ersten Spiele im Ligabetrieb und entwickelten sich im Laufe der Saison sehr gut. Am Ende konnten sie sich nach guten Spielen über zwei Siege freuen.

Zur kommenden Saison wird noch „schlagkräftige“ Unterstützung für die Damenmannschaften gesucht. Wer Interesse hat, ist montags ab 19:30 Uhr in der Sporthalle in Hunteburg herzlich willkommen!


Bilder zu dieser News

Von HSV-Pressewart (19.04.2017 - 16:23:15)
 
HSV-2-Herren mit neuen Trainingsanzügen!

Über neue Trainingsanzüge konnten sich die 2. Herrenfussballer des Hunteburger SV freuen. Das Hunteburger Unternehmen "Schwarze Getränkeservice" hatte sich entschieden die Mannschaft zu unterstützen.

Unser Verein wird von vielen Unternehmen und privaten Personen in und um Hunteburg unterstützt. Ohne unsere Sponsoren wäre ein reibungsloser Spielbetrieb nicht möglich.

Ein Sportverein ohne Sponsoren ist wie eine Mannschaft ohne Spieler, also irgendwie wirkungslos. Daher ist es uns sehr wichtig, Sponsoren für den Verein zu gewinnen und für die Zukunft auch zu halten.

Daher ein weiteres „Danke schön“ an Alle, die unseren Verein auf vielfältiger Weise unterstützen, denn unser Verein lebt ausschließlich vom ehrenamtlichen Engagement einiger Sportverrückter. Die hier geleisteten Stunden sind eine sinnvolle Investition in die Vereinsarbeit.


Bilder zu dieser News

Von Webmaster (18.04.2017 - 12:46:15)
 
Newsseite:  1234567891011121314151617181920212223242526272829303132333435363738394041424344454647
Termine
Vorstandssitzungen:

Arbeitseinsätze Sportgelände:
15.07.2017 - 9:00 Uhr (A-Jugend)
August (Vorstand nach Absprache)

Veranstaltungen:
08.08.2017 - Beginn Sportwerbewoche

12.08.2017 - Hunteburger Fünfkampf

25.11.2017 - Sportlerball

01.12.2017 - Ü50-Treffen

 
Auszeichnungen


 

 
 
Login
 
Home | Verein | Kontakt | Impressum